Rezension, Uncategorized

Rezension zu ‘Time School: Fatimas Flucht’ von Eva Völler (1.1)

unbezahlte WERBUNG

Man fühlte sich wie in ein Märchen aus Tausendundeiner Nacht versetzt.

Screenshot_2018-05-22-12-18-01-1.png

Bibliographische Angaben

Titel: Time School: Fatimas Flucht
Autorin: Eva Völler
Erscheinungsdatum: 15.02.2018

Verlag: One/ Bastei Lübbe
Genre: Jugendbuch/ Science-Fiction
Seiten: 70 Seiten
Weitere Infos: Dieses E-Book ist kostenlos, genauso wie das E-Book “Der Anfang”, welches ebenfalls zur Reihe gehört

Reihe – Time School (Trilogie)

0. Der Anfang
1. Auf ewig dein
1.1 Fatimas Flucht
2. Auf ewig mein
3. Auf ewig uns (erscheint am 26.10.2018)

Klappentext

Anna und Sebastiano, die Helden aus Zeitenzauber, sind auf einer neuen Zeitreise-Mission! Nachdem sie den Wikinger Ole rekrutiert haben, braucht ihre Zeitreise-Akademie weiteren Nachwuchs. 
Die beiden sollen ein Mädchen namens Fatima aus dem Harem eines osmanischen Sultans befreien, doch der Job im historischen Orient ist alles andere als einfach. Kaum hat sich Anna als Dienerin in den Sultanspalast eingeschmuggelt, türmen sich die Probleme: Intrigante Haremsdamen, allzu tatkräftige Eunuchen und ein rettungslos verliebter Prinz machen ihr das Leben schwer. Dabei ahnen Anna und Sebastiano nicht, dass ihnen die schlimmste Gefahr von unerwarteter Seite droht …

Erster Satz

Als wir aus der Zeitmaschine ausstiegen, roch es nach Pinienharz und Lorbeer.

Meine Meinung

In diesem Kurzgeschichte begeben sich Anna, Sebastiano und Ole auf die Suche nach Fatima, die ihr neuer Lehrling werden soll. Daher reisen sie zusammen ins alte Konstaninopel des 15. Jahrhunderts.

Das Cover hat mich sofort angesprochen, da ich ein unglaublicher Fan orientalischer Geschichten bin. Bereits als ich ‘Der Anfang’ las, habe ich mich gefragt, wie denn nun Fatima zur Gruppe gekommen ist und habe mich nun auch umso mehr auf dieses E-Book gefreut. Der Schreibstil von Eva Völler ist wie immer locker flockig leicht und die Geschichte wird uns ebenfalls aus der Sicht von Anna erzählt.

“Ihre Augen funkeln wie dunkle Schlehen, und ihr Haar glänzt wie poliertes Ebenholz. Ihre Haut ist wie Seide, und ihr Körper so biegsam und zierlich wie ein junger Zweig.”

Besonders Ole und Fatima haben es mir bereits in den vorherigen Bänden angetan und als die beiden zum ersten Mal in dieser Geschichte aufeinander treffen, ging mein Herz auf. Die beiden sind einfach Zucker, genau wie Anna und Sebastiano. Die Charaktere machen die Geschichten immer wieder besonders und sind für mich ein Highlight! Der Plot der Geschichte war nicht ganz so überraschend, da wir ja wissen, dass Fatima mitkommen wird, da sie ja bereits in den vorherigen Bänden vorkommt. Trotzdem habe ich mich durchweg gut unterhalten gefühlt und musste das ein oder andere Mal schmunzeln. Auch das orientalische Setting konnte mich von vorn herein überzeugen.

Fazit

Super tolle Kurzgeschichte mit orientalischen Setting. Ich bin immer wieder von der Kreativität von Eva Völler begeistert und freue mich nun, den 2. Band zu lesen. Allerdings würde ich empfehlen, vorher die Kurzgeschichte ‘Der Anfang’ zu lesen, da teilweise was aus dieser Geschichte vorkommt.

Eure Neni 


Die Besprechung wurde ebenfalls auf den nachfolgenden Plattformen veröffentlicht: Lovelybooks | Goodreads | Amazon | Lesejury 

 

Teile diesen Beitrag auf
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu