Jugendbuch, Rezension

Rezension zu “Selection” von Kiera Cass (01)

– unbezahlte Werbung: Verlinkungen, Markennennung –

Übernommener Blogbeitrag von meinem alten Blog und daher ohne Bilder!

Bibliographische Angaben

Titel: Selection
Originaltitel: The Selection
Autorin: Kiera Cass
Erscheinungsdatum: 01.02.2013
Verlag: Sauerländer
Genre: Jugendbuch
Seiten: 368

Reihe – Selection (Pentalogie)

  1. Selection
  2. Selection – Die Elite
  3. Selection – Die Erwählte
  4. Selection – Die Kronprinzessin
  5. Seleciton – Die Krone

Klappentext

Die Chance deines Lebens?

35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?
(Quelle)

Erster Satz

Meine Mutter war völlig ekstatisch, als wir den Brief bekamen.

Das Cover finde ich sehr ansprechend. Besonders die Farbe zu den roten Haaren gefällt mir gut. Was ist das bitte für ein tolles Kleid?

Ich kam schnell in die Geschichte rein. Die Kapitel sind ungefähr 15 Seiten lang, und normal beschriftet. Gerade bei diesem Buch hätte ich  mich aber über Überschriften gefreut. Das hätte man mit Sicherheit gut einbauen können. 🙂

Diese ganze Geschichte hat mich erst an “Die Tribute von Panem” erinnert, dann an “Plötzlich Prinzessin” und auf einmal an “Der Bachelor”. Was mir etwas gefehlt hat war Spannung. Es ist nicht unglaublich aufregend und mittlerweile weiß man ja schon viel über die Bücher, aber irgendwie hat mich das Buch doch gefesselt. Ich wollte unbedingt wissen, wer zunächst aus dem Wettbewerb fliegt oder wer überhaupt ausgewählt wurde. Liebe und Eifersucht kamen auf jedenfalls nicht zu kurz! 😉

“Was ist lächerlich?”

“Dieser ganze Wettbewerb! Das ganze Casting! Haben Sie noch nie jemanden geliebt? Wieso wollen Sie sich auf diese Art eine Frau suchen? Sind Sie wirklich so oberflächlich?”

Die Protagonistin America Singer war mir mit ihrer aufopferungsvollen Art direkt sympathisch und auch im weiteren Verlauf des Buches mochte ich sie immer mehr. Sie ist so bodenständig und hatte oft genau die gleichen Gedanken wie ich. Einfach ein toller Charakter!

Ich möchte nicht zu viel verraten, aber ich würde in den Armen des Prinzen einfach so dahin schmelzen.  Das musste nun einfach raus!

Auch ich habe nun endlich dieses Buch gelesen und freue mich schon sehr auf Band 2, der schon auf meinem SuB liegt.

Fazit

Für alle Prinzessinenliebhaberinnen genau das richtige Buch. 🙂 Obwohl es nicht mega aufregend war bekommt es von mir 5/5 Sternchen, da es mich dennoch total fesseln konnte. 🙂

Eure Neni 

Teile diesen Beitrag auf
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu