Rezension

Rezension zu “Save You” von Mona Kasten (02)

– unbezahlte WERBUNG: Verlinkungen, Rezensionsexemplar, Markennennung/-erkennung –

ACHTUNG! Diese Rezension enthält SPOILER zum 1. Band!

Screenshot_2018-07-09-12-29-07-1

Bibliographische Angaben

Originaltitel: Save Me
Autor: Mona Kasten
Erscheinungsdatum: 25.05.2018
Verlag: LYX
Genre: New Adult
Seiten: 384
Weitere Infos: Einen Test sowie weitere Infos zur Trilogie findet ihr hier.

Reihe – Maxton Hall (Trilogie)

  1. Save Me
  2. Save You
  3. Save Us (erscheint am 31.08.2018)

Klappentext

„Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür.
Aber ich liebe dich auch, und das macht das Ganze so viel schwerer.“
Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück ― als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen …
(Quelle)

Erster Satz

James ist betrunken. – Lydia

Meine Meinung

Das Cover ist dem Bastei Lübbe/ LYX Verlag wieder unglaublich gelungen, allerdings ist das auch schon das einzig Gute, was mir an dem Buch in Erinnerung geblieben ist.

Nachdem James Ruby mit Elly Ellington (?) betrogen hat, ist diese aus dem Haus gestürmt und möchte nun nichts mehr von James wissen. Was sie allerdings nicht weiß: James hat sich mit Drogen und Alkohol vollgepumpt, da seine Mutter gestorben ist und sein Vater ihm dies erst 2 oder 3 Tage später mitgeteilt hat. Danach versucht James sich wieder Ruby anzunähern. Ich denke darum ging es eigentlich in diesem Band.

Das Buch ist nunmehr nicht nur aus der Sicht von Ruby und James, sondern auch von Ember und Lydia geschrieben, was ich als komplett unnötig und nicht als bereichernd empfand. Die Kapitel von Ember und Lydia haben kaum etwas zur Geschichte von James und Ruby beigetragen, sondern eher deren eigene Erlebnisse erzählt. Dadurch hat die Geschichte ihren roten Faden verloren. Worum geht es eigentlich? Ich möchte wissen, ob Ruby und James noch einmal zusammen kommen und nicht, ob Ember ihre große Liebe jemals finden wird oder wie es zwischen Lydia und ihrem Lehrer läuft. Meiner Meinung nach sind Ember und Lydia tolle Nebencharaktere, die aber keine eigenen Kapitel brauchen. Somit ging die Geschichte überhaupt nicht voran.

Unsere Protagonisten Ruby und James sind mir immer noch nicht sympatisch. Ich dachte es würde im 2. Band besser werden, aber die beiden sagen mir immer noch nicht zu. Ruby kommt so jammerig rüber. Natürlich sind wir alle traurig, wenn wir betrogen werden, aber ich konnte Ruby einfach nicht nachvollziehen. Genau so wie James. Warum muss man sich so abschießen wie zum Ende des 1. Bandes? Ich denke nicht, dass man sich in dem Alter so verhalten muss oder das es der richtige Weg ist. Ist man dann nicht eher traurig und zieht sich zurück? Ich war einfach von den beiden Charakteren und deren Entwicklung enttäuscht.

In diesem Band habe ich mir auch ernsthaft Gedanken darüber gemacht, ob ich mit 27 einfach schon zu alt für die Geschichte bin. Ich kann diese kindischen Handlungen von Ruby und James einfach nicht nachvollziehen. Die beiden sind an 80% ihrer Probleme einfach selbst schuld. Das hat mich sehr gestört. Das ganze natürlich auch noch mit viel Drama.

Fazit

Die Handlung hat leider komplett ihren roten Faden verloren und ich denke, dass man den 1. Teil einfach mit einem Happy End hätte abschließen sollen. Ruby und James konnten mich nicht begeistern und generell hat mir die Geschichte nicht mehr zugesagt. Daher werde ich die Reihe nach diesem Band abbrechen.

Vielen lieben Dank an den LYX Verlag für das Rezensionsexemplar!

Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag.

Eure Neni 


Die Besprechung wurde ebenfalls auf den nachfolgenden Plattformen veröffentlicht: Lovelybooks | Goodreads | LesejuryAmazon

Weitere Titel von Mona Kasten, welche ich auf meinem Blog besprochen habe:
Maxton-Hall-Trilgie: Save Me (01)

Des Weiteren gibt es von mir einen Booktalk zu Save Me.

Teile diesen Beitrag auf
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu