Fantasy, Rezension

Rezension zu “Rebell – Gläserne Stille” (02) von Mirjam H. Hüberli

– unbezahlte WERBUNG: Verlinkungen, Markennennung/-erkennung –

Für einen Wimpernschlag verliere ich mich in seinen Augen, die meinen so viel ähnlicher sind, als es mir lieb ist.

https://www.drachenmond.de/wp-content/uploads/2017/03/rebell2-web-725x1030.jpg
Quelle: Drachenmond Verlag

Bibliographische Angaben

Originaltitel: Rebell – Gläserne Stille
Autorin: Mirjam H. Hüberli
Erscheinungsdatum: 25.03.2017
Verlag: Drachenmond Verlag
Genre: Fantasy
Seiten: 272

Reihe – Rebell-Trilogie

  1. Rebell – Gläserner Zorn
  2. Rebell – Gläserne Stille
  3. Rebell – Gläsernes Herz

Klappentext

Augen. Gespiegelt mit Bildern.
Seelen. Verbunden über Dimensionen.
Spiegel. Gezeichnet mit Kronen.
Herz. Verloren zwischen den Welten.
Glück. Gefangen im gläsernen Nichts.

Immer noch in der Spiegelwelt gefangen, führt mich kein Kronenspiegel und kein Portal zurück zur Erdendimension. Innerhalb eines Wimpernschlags wird der arrogante und zugleich mysteriöse Rebell an meiner Seite zu einem unverzichtbaren Begleiter. Bo verbirgt noch ein Geheimnis, das ihn zu meinem einzigen Verbündeten macht – und das mich in tödliche Gefahr bringt. Es gibt einen Grund, weshalb ich, Willow Parker, kein Spiegelbild in meinen Augen trage …
(Quelle: Drachenmond Verlag)

Erster Satz

Wer bin ich?

Meine Meinung

WOW! Vor einigen Minuten habe ich nun den 2. Band der Rebell-Trilogie beendet und ich bin geflasht. Eigentlich sind zweite Bände immer ein wenig langatmiger und unaufgeregter als die ersten, aber dieser konnte mich von Anfang bis Ende überzeugen.

Nun ist es schon fast 2 Jahre her, dass ich den 1. Band gelesen habe und ich muss gestehen, dass mir nicht mehr alles in Erinnerung geblieben ist. Doch dank den Anfang, indem nach und nach einige Dinge wiederholt werden, war ich schnell wieder drin. Somit viel mir der Einstieg sehr leicht. Auch der Schreibstil von Mirjam H. Hüberli hat mir unglaublich gut gefallen. Man fliegt einfach durch die Seiten und auf einmal ist man schon beim nächsten Kapitel. Sie schreibt so schön einfach, was nicht negativ gemeint ist, sondern was ich als sehr positiv empfunden habe. Es ist eine legere und umgangssprachliche Art, wie Willow ihre Gefühle und Gedanken ausdrückt. Wie du und ich halt auch miteinander sprechen würden. 🙂 Was auch besonders schön ist, dass es auch immer wieder sehr tiefsinnige, schon fast poetische, Stellen im Buch gibt. Ach, ich mag den Schreibstil einfach total! 🙂

Wie ein Karussell dreht sich das Rad des Schicksals, immer schneller und schneller. Dummerweise finde ich keine Notbremse und auch keinen roten Knopf, um den Schleudersitz zu aktivieren.

Natürlich finden wir in diesem Band wieder wunderschöne Illustrationen und Kapitel mit Überschriften. Beides liebe ich! Ich freue mich immer wieder, wenn Autoren sich solch eine Mühe machen. 🙂 Auch gab es wieder einen Pro- und Epilog.

Die Geschichte von Willow und Bo hat es mir einfach angetan. Ich finde es so spannend die beiden zu verfolgen und mit ihnen dieses spannende Abenteuer durchzustehen. Sie sind mir so unsagbar ans Herz gewachsen! Zudem bin ich immer noch so fasziniert von der Spiegelwelt Vella, die das Gegenteil der Erddimension bzw. der Erde ist. Dort ist es sogar Winter, wenn wir (auf der Erde) Sommer haben.

Der Spannungsbogen ging stetig bergauf, auch wenn die Geschichte ein wenig ruhiger beginnt. Dies hat dafür zu einem besseren Einstieg geführt! 🙂 Ich hatte das Gefühl mich auf nichts in dieser Geschichte emotional vorbereiten zu können, da es tolle unerwartete Wendungen gab, die mich somit wirklich überrascht haben. Auch das Ende mega heftig! Ein böser und emotionaler Cliffhanger! Wie wird es weitergehen? Zum Glück lese ich bereits in den nächsten Tagen direkt den 3. Band, denn ich kann es kaum erwarten zu wissen, wie die Geschichte endet!

 Fazit

Auch der 2. Band hat mich komplett überzeugt. Bisher ist die Reihe unglaublich gut umgesetzt. Spannung pur! Eine klare Leseempfehlung für alle Fantasy-Fans. 🙂

Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag.

Eure Neni 


Weitere Titel von Mirjam H. Hüberli, welche ich auf meinem Blog besprochen habe:
Rebell – Gläserner Zorn (01)


Die Besprechung wurde ebenfalls auf den nachfolgenden Plattformen veröffentlicht: Lovelybooks Goodreads | LesejuryAmazon

 

Teile diesen Beitrag auf
Loading Likes...

2 Gedanken zu „Rezension zu “Rebell – Gläserne Stille” (02) von Mirjam H. Hüberli“

    1. Liebe Elizzy,
      vielen lieben Dank. Ich finde die Reihe ist einfach nur empfehlenswert. Ich habe sogar den 3. Banmd bereits begonnen, obwohl ich eigentlich die Bände einer Reihe nicht hintereinander weglesen kann. 🙂
      Liebe Grüße
      Neni ♡

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu