Rezension, Uncategorized

Rezension zu “Pretty” von Georgia Clark

– unbezahlte WERBUNG: Verlinkungen, Rezensionsexemplar, Markennennung/-erkennung –

 “Es heißt Pretty, und es macht einen… na ja, hübsch.”

d843c7ba532bfca9
(Quelle)

Bibliographische Angaben

Originaltitel: The Regulars
Titel: Pretty
Autorin: Georgia Clark
Erscheinungsdatum: 29.09.2017
Verlag: LYX
Genre: Jugendbuch
Seiten: 541

Reihe – Einzelband

Klappentext

Welchen Preis würdest du zahlen, um nicht mehr einfach nur gewöhnlich zu sein? 

Evie, Krista und Willow sind vor allem eins: durchschnittlich. Seit die drei Freundinnen das College hinter sich gebracht haben, versuchen sie, ihr Leben in New York einigermaßen auf die Reihe zu bekommen. Dass sich ihr Alltag kein bisschen so gestaltet, wie sie es aus Filmen und TV-Serien kennen, wird ihnen schnell klar. Statt teurer Schuhe, glamouröser Jobs und Cocktails rund um die Uhr schlagen sie sich mit fiesen Chefs, zu hohen Mieten und desaströsen Online-Dates herum. 

All das ändert sich, als ihnen eines Tages ein Wundermittel namens Pretty in die Hände fällt. Ein einziger Tropfen soll genügen, um jedem Menschen zu unglaublicher Schönheit zu verhelfen. Evie, Krista und Willow probieren es aus – und sind von einer Sekunde auf die andere alles andere als normal. 

Schön zu sein verändert ihr Leben. Mit einem Mal ergeben sich Chancen, die zuvor undenkbar gewesen wären, Türen öffnen sich, die stets fest verschlossen waren. Es ist wie ein Traum, alles scheint möglich. Doch je öfter die drei einen Tropfen von Pretty zu sich nehmen und je mehr Zeit sie in ihrem neuen Körper verbringen, desto dringender wird die Frage: Was geschieht, wenn sie Pretty aufgebraucht haben und sie zu ihrem normalen Ich zurückkehren? Wissen sie überhaupt noch, wer sie wirklich sind?

Erster Satz

Obwohl ihre Mutter mit großer Inbrunst das Gegenteil behauptete, hatte sich Evie Selby selbst nie als schön empfunden.

Meine Meinung

Vorab möchte ich sagen, dass ich das Buch auf Seite 254/541 abgebrochen habe, ich es aber dennoch rezensieren werde, da ich es vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen habe. Das Ende wurde mir erzählt.

Der Klappentext sagt eigentlich alles was zum Inhalt gesagt werden sollte, daher fange ich direkt einmal damit an, dass das Buch in vier Teile namens Foundation, Shadow, Concealer und Blush. Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen, sodass man locker leicht durch die Seiten flog.

Evie, Krista und Willow sind für mich keine außergewöhnlichen Charaktere und leider konnte ich zu ihnen keine Bindung aufbauen. Sie sind oberflächlich und denken, dass Schönheit all ihre Türen öffnen kann. Natürlich soll das Buch eine Message rüberbringen, allerdings ist die Handlung total absurd. Ich war teilweise wirklich schockiert. Die Mädels trinken das “Pretty” und vollziehen eine Verwandlung, indem sie sich übergeben und alles mögliche aus jeder ihrer Körperöffnungen kommt (Durchfall, Erbrochenes…) und ich beschreibe das hier noch schön! Das fand ich leider total affig und seeehr übertrieben. Danach sind sie natürlich schön, müssen aber das Bad erst einmal saubermachen, da überall Exkremente rumliegen… an Wänden, auf den Boden, einfach überall. Das hat mich extrem gestört. Danach geht es leider damit weiter, dass sie sich selbst alle so unglaublich toll finden. Das ist mir einfach alles zu oberflächlich gewesen. Natürlich läuft es darauf hinaus, dass dieser Zaubertrank leer ist und das innere Schönheit das wichtigste ist, aber leider war die Geschichte für mich einfach absurd, sodass ich beschloss, sie nicht zu beenden.

Fazit

Leider fand ich das Thema sehr blöd umgesetzt und habe daher beschlossen das Buch nicht mehr zu beenden und abzubrechen. Dennoch hat Georgia Clark einen locker leichten Schreibstil.

Vielen lieben Dank an den LYX Verlag für das Rezensionsexemplar!

Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag.

Eure Neni 


Die Besprechung wurde ebenfalls auf den nachfolgenden Plattformen veröffentlicht: Lovelybooks | Goodreads | LesejuryAmazon 

Teile diesen Beitrag auf
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu