Rezension

Rezension zu ” Palace of Silk – Die Verräterin” von C. E. Bernard (02)

– unbezahlte WERBUNG: Verlinkungen, Rezensionsexemplar, Markennennung/-erkennung –

ACHTUNG! Diese Rezension enthält SPOILER zum 1. Band!

 In Paris ist alles irgendwie extremer.

Palace of SilkDie Verraeterin von C E Bernard
(Quelle)

Titel: Palace of Silk: Die Verräterin
Originaltitel: Light That Flame (Rea 2)
Autorin: C. E. Bernard
Übersetzt von: Charlotte Lungstrass-Kapfer
Erscheinungsdatum: 29.05.2018
Verlag: Penhaligon
Genre: Fantasy
Seiten: 448 Seiten

Reihe – Palace Saga (Trilogie)

  1. Palace of Glass: Die Wächterin
  2. Palace of Silk: Die Verräterin
  3. Palace of Fire: Die Kämpferin

Klappentext

Die mutige Rea, zuerst Leibwächterin am englischen Königshof, dann heimliche Geliebte des Kronprinzen Robin, ist nach Paris geflüchtet. Dort erhofft sie sich ein neues Leben – insbesondere die Freiheit, andere Menschen ohne Strafe berühren zu dürfen. Denn in Frankreich leben gefürchtete Magdalenen wie Rea ihre Fähigkeiten offen aus. Doch als Ninon, Reas engste Vertraute und Schwester des Roi, ihre Freundin an den Königshof ruft, holt Rea der Fluch ihrer Vergangenheit ein: Niemand Geringeres als Prinz Robin erwartet sie – doch nicht, weil er Rea zurückgewinnen will, sondern weil er um Ninons Hand anhält. Welches Spiel spielt Robin? Und welches Geheimnis verbirgt die unnahbare Madame Hiver, die den französischen König in ihrer Hand hält?
(Quelle)

Erster Satz

Die Straßen des Quartier Latin sind heute noch so eng wie in alter Zeit und ebenso düster.

Meine Meinung

Vorab möchte ich sagen, dass ich das Buch auf Seite 211/448 abgebrochen habe, ich es aber dennoch rezensieren werde, da ich es vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen habe. Das Ende wurde mir erzählt.

Nachdem Rea England verlässt kommt sie nach Paris und ich habe mir so so sehr gewünscht, dass sie dann die Welt der Berührung und der Gefühle kennenlernt und es eine “Berührungs-Explosion” gibt, aber leider war dem überhaupt nicht so. Die Stimmung war leider wieder so bedrückend wie im ersten Band und das hat mir leider nicht so gefallen. Zudem kam ich immer wieder mit den verschiedenen Charakteren durcheinander, was mich einfach genervt hat. Auch die Handlung machte das Vorherige nicht wett und daher habe ich mich dazu entschlossen, dass Buch abzubrechen. 

Das Ende schien mir sehr vorhersehbar und ich hatte es bereits geahnt, obwohl ich nur ca. bis zu Hälfte gelesen habe. Der unerwartete Plot ging daher ins Leere. Der Schreibstil hingegen war wie im ersten Band wunderbar und hat mir super gefallen. 

Fazit

Leider konnte mich die weitere Handlung nicht überzeugen, daher habe ich das Buch abgebrochen und kann euch daher kein richtiges Fazit bieten. Der Schreibstil war allerdings wieder toll.

Vielen lieben Dank an den Penhaligon Verlag für das Rezensionsexemplar!

Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag.

Eure Neni 


Die Besprechung wurde ebenfalls auf den nachfolgenden Plattformen veröffentlicht: Lovelybooks | Goodreads | LesejuryAmazon

Teile diesen Beitrag auf
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu