Rezension, Thriller

Rezension zu “Ich bin die Nacht” (01) von Ethan Cross

– unbezahlte WERBUNG: Verlinkungen, Rezensionsexemplar, Markennennung –

Übernommener Blogbeitrag von meinem alten Blog und daher ohne Bilder!

Bibliographische Angaben

Titel: Ich bin die Angst
Originaltitel: The Shepherd
Autor: Ethan Cross
Erscheinungsdatum: 20.12.2013
Verlag:
Bastei Lübbe

Genre: Thriller
Seiten: 400

Reihe – Shepherd-Reihe

0. Racheopfer (Vorgeschichte/ nur als E-Book erhältlich)

  1. Ich bin die Nacht
  2. Ich bin die Angst
  3. Ich bin der Schmerz
  4. Ich bin der Zorn
  5. Ich bin der Hass
  6. Ich bin die Rache

Klappentext

Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos, und jedes meiner Opfer bekommt eine faire Chance, denn ich fordere es zu einem Spiel heraus. Wer gewinnt, überlebt. Ich habe noch nie verloren. Die meisten Menschen werden mich verabscheuen. Einige, die mir ähnlich sind, werden mich verehren. Aber alle, alle werden sich an mich erinnern. Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin die Nacht, und ich möchte ein Spiel mit Ihnen spielen.
(Quelle: Bastei Lübbe)

Erster Satz

Das flackernde Blaulicht des Streifenwagens tanzte über die Fensterscheibe der Tankstelle.

Meine Meinung

Das Cover finde ich einfach einmalig! Es ist wunderbar schlicht und das finde ich mega toll! Außerdem ist der Titel draufgeprägt und auf dem Buchschnitt stehen nochmal Titel und Autor! Ist das nicht einfach mega? Wir ihr bereits vielleicht merkt mag ich das Aussehen des Buches wirklich sehr gerne.

Als ich auf dem Buchrücken “…ich möchte ein Spiel mit Ihnen spielen.” gelesen habe, habe ich auch zuerst an einen “Saw”-Abklatsch gedacht, aber dieses Buch hat mich eines Besseren belehrt. Es hat mich von Anfang an gefesselt und war spannend!

Was mir besonders gut gefallen hat ist, dass man von Anfang an weiß, wer hier der Täter ist. Es geht nicht darum den Täter aufzuspüren und das finde ich wirklich außergewöhnlich. Ist ja selten der Fall! Ich dachte mir: Was kann da noch kommen? Wo ist da der Überraschungseffekt, den man eigentlich hat, wenn man erfährt wer der Killer ist?

Der Text war fließend geschrieben und man konnte alles gut verstehen. Es war teilweise so spannend, besonders am Anfang, dass ich selbst Herzklopfen hatte, da ich so angespannt war! Der Charakter Francis Ackermann Junior und seine Geschichte haben mich schaudern lassen und ich bin der Meinung, dass es solch ein Buch noch nie gab. Daher durfte der 2. Band auch direkt bei mir einziehen! 🙂

Fazit

Das Ende hat mich total überzeugt, auch wenn das Buch sich von der Mitte bis fast zum Ende ein wenig gezogen hat.

Vielen lieben Dank an den Bastei Lübbe Verlag für das Rezensionsexemplar!

Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag.

Eure Neni ♥

Teile diesen Beitrag auf
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu