Jugendbuch, Rezension

Rezension zu “Heartless – Der Kuss der Diebin” (01) von Sara Wolf

– unbezahlte WERBUNG: Verlinkungen, Rezensionsexemplar, Markennennung/-erkennung –

Ich bin der Feind in der Maske eines vornehmen Mädchens, das gerade in der verrückten Hoffnung, die Aufmerksamkeit des Prinzen zu erregen, den König beleidigt hat.

Bibliographische Angaben

Originaltitel: Bring Me Their Hearts
Titel: Heartless – Der Kuss der Diebin
Autorin: Sara Wolf

Erscheinungsdatum: 31.01.2019
Verlag: Ravensburger
Genre: Jugendbuch, High-Fantasy
Seiten: 480

Reihe – Heartless (Trilogie)

  1. Heartless – Der Kuss der Diebin
  2. bisher nicht bekannt (vsl. Frühjahr 2020)
  3. bisher nicht bekannt

Klappentext

SIE MUSS DAS HERZ DES PRINZEN STEHLEN.
IM WAHRSTEN SINNE DES WORTES.

Zera ist mutig, stark und schön – und eine Gefangene, denn ihr Herz ist in der Gewalt einer Hexe. Wenn Zera ihre Freiheit zurückwill, muss sie einen unmöglichen Auftrag ausführen: das Herz des Kronprinzen Lucien stehlen. Um nah genug an den Prinzen heranzukommen, tarnt Zera sich als adelige Heiratskandidatin und nimmt an der Brautwahl im Königspalast teil. Der ebenso unverschämte wie attraktive Prinz Lucien hat bisher noch jede Bewerberin um seine Hand abgelehnt, aber gegen seinen Willen fasziniert ihn die selbstbewusste Zera. Als sich zwischen dem Prinzen und der Attentäterin ein knisterndes Katz-und-Maus-Spiel entspinnt, muss Zera sich fragen, ob ihre Gefühle für Lucien wirklich nur gespielt sind – oder ob sie gerade dabei ist, sich in ihr Opfer zu verlieben.
(Quelle: Ravensburger)

Erster Satz

König Sref von Cavanos mustert mich mit den kalten Augen eines Raben, der über einen Kadaver kreist – geduldig und bereit, mich zu verschlingen, sobald ich mir eine Blöße gebe.

Meine Meinung

Das Cover konnte mich von vorn herein bezaubern. Es hat mir unglaublich gut gefallen, denn es wirkt auf mich sehr düster und ich liebe Dark-Fantasy!

Der Schreibstil von Sara Wolf hat mir sehr gefallen und war wirklich toll zu lesen. Ich habe an manchen Tagen einfach über 100 Seiten gelesen und wurde dadurch immer mehr in die Geschichte gesogen. Den Einstieg fand ich allerdings eher merkwürdig. Wir erleben die Geschichte aus der Ich-Perspektive von Zera, der Herzlosen, die dem Prinz sein Herz stehlen soll. Soweit, so gut. Allerdings ist das Setting eher “alt”, Zera Sprache ist aber sehr modern und an unsere heutige Zeit angepasst. Das hat mich zu Anfang einfach so verwirrt und ich wurde damit nicht so einfach fertig. Für andere vielleicht nicht erwähnenswert, für mich hat es allerdings den Einstieg sehr erschwert. Nach ca. 60 Seiten war aber auch ich in der Geschichte drin. 🙂

Bei den Zähnen des Alten Gottes, was zum Teufel tun normale Mädchen?

Zera hat mir als Protagonistin wirklich sehr gefallen und hat mich gut unterhalten. Zu Anfang war sie mir nicht wirklich sympathisch, aber im Laufe des Buches macht sie eine Wandlung durch, nach welcher man sie doch lieb gewinnt. Was mir besonders gut gefallen hat: Zera hat Ecken und Kanten, ist alles andere als perfekt und dennoch eine starke Persönlichkeit! Endlich haben wir als Prota nicht “den perfekten Helden”, was ich wirklich sehr erfrischend fand. Zudem mochte ich die Wortwechsel zwischen dem Prinzen und Zera, denn die beiden haben es einfach faustdick hinter den Ohren! Ich liebe diese Neckereien! 🙂

Kronprinz Lucien d’Malvane, Erzherzog von Tollmount-Kilstead, Der im Feuer Geborene, Der schwarze Adler – er hat ein dutzend Namen, einer dämlicher als der andere.

Das Setting hat mir ebenfalls gut gefallen. Es ist eine eher altertümliche Welt mit verschiedenen Wese. So finden wir in der Story Hexen, Herzlose und viele weitere Fantasywesen, welche ich mir aber teilweise nicht ganz so gut vorstellen konnte. Sie wurden ausreichend beschrieben, keine Frage, aber irgendwie sehen sie so komisch aus, dass mir eine Vorstellung einfach schwer fällt. Liegt also an mir!

Die Handlung hat mir sehr gefallen und war durchweg spannend. Besonders das Ende war heftig und es erwarten euch ein wirklich gemeiner Cliffhanger und einige unerwartete Wendungen. Spannung pur!

Fazit

Der Einstieg fiel mir zwar nicht ganz so leicht, aber das Dranbleiben hat sich gelohnt. Die Geschichte lebt von Zera und ihrer frechen Art und ich bin umso gespannter, was nun nach diesem fiesen Cliffhanger geschehen wird.

Vielen lieben Dank an den Ravensburger Verlag für das Rezensionsexemplar!

Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag.

Eure Neni ♥


Die Besprechung wurde ebenfalls auf den nachfolgenden Plattformen veröffentlicht: Lovelybooks | Goodreads | LesejuryAmazon

Teile diesen Beitrag auf
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu