Fantasy, Jugendbuch, Rezension

Rezension zu “Harry Potter und das verwunschene Kind” von J. K. Rowling (08?)

– unbezahlte Werbung: Verlinkungen, Markennennung –

Übernommener Blogbeitrag von meinem alten Blog und daher ohne Bilder!

ACHTUNG! Diese Rezension enthält SPOILER zu den vorherigen Bänden!

Bibliographische Angaben

Titel: Harry Potter und das verwunschene Kind
Autoren: J. K. Rowling, John Tiffany, Jack Thorne
Erscheinungsdatum: 24.09.2016
Verlag: Carlsen
Genre: Jugendbuch/ Fantasy/ Urban-Fantasy
Seiten: 300 Seiten

Reihe – Harry Potter

  1. Harry Potter und der Stein der Weisen
  2. Harry Potter und die Kammer des Schreckens
  3. Harry Potter und der Gefangene von Askaban
  4. Harry Potter und der Feuerkelch
  5. Harry Potter und der Orden des Phönix
  6. Harry Potter und der Halbblutprinz
  7. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes
  8. Harry Potter und das verwunschene Kind

Klappentext

Die achte Geschichte. Neunzehn Jahre später. Das Skript zum Theaterstück! Harry Potter und das verwunschene Kind, basierend auf einer neuen Geschichte von J.K. Rowling, John Tiffany und Jack Thorne, ist ein neues Theaterstück von Jack Thorne. Es erzählt die achte Geschichte in der Harry-Potter-Serie und ist gleichzeitig die erste offizielle Harry-Potter-Geschichte, die auf der Bühne präsentiert wird. Das Stück feiert am 30. Juli 2016 im Londoner West End Premiere. Es war nie leicht, Harry Potter zu sein – und jetzt, als überarbeiteter Angestellter des Zaubereiministeriums, Ehemann und Vater von drei Schulkindern, ist sein Leben nicht gerade einfacher geworden. Während Harrys Vergangenheit ihn immer wieder einholt, kämpft sein Sohn Albus mit dem gewaltigen Vermächtnis seiner Familie, mit dem er nichts zu tun haben will. Als Vergangenheit und Gegenwart auf unheilvolle Weise miteinander verschmelzen, gelangen Harry und Albus zu einer bitteren Erkenntnis: Das Dunkle kommt oft von dort, wo man es am wenigsten erwartet.
(Quelle)

Meine Meinung

Das Cover finde ich wirklich sehr schön, auch wenn ich es schade finde, dass dieser Teil in keinster Weise zu den anderen optisch vom Cover her passt. Aber da es auch “nur” ein Skript zu einem Theaterstück ist, kann man ruhig ein Auge zudrücken. 😉

Das Buch ist wie ein Skript geschrieben und ich dachte eigentlich, dass es mir so gar nicht gefallen wird, da man ohne die ganzen Beschreibungen nicht viel rüberbringen kann. Aber ich wurde vom Gegenteil überzeugt! 🙂 Das Buch war lustig und spannend. Ich fand es war eine tolle Mischung aus neuen und alten Figuren. Ich habe mich sehr gefreut, dass Hermine, Ron, Harry, Ginny und Malfoy vorkamen und das auch nochmal an alte Szenen aus den vorherigen Büchern erinnert wurde. Besonders Scorpius (Sohn von Malfoy) war der Hammer! Ich habe ihn ganz tief in mein Herz geschlossen und ich hoffe noch weitere Abenteuer der Kinder lesen zu dürfen. Wer weiß was uns noch erwartet! 

Fazit

Dieses Buch zu lesen hat sich angefühlt wie eine warme Umarmung/ nach Hause kommen. Ich kann es jedem Harry Potter Fan nur empfehlen!

Eure Neni 

Teile diesen Beitrag auf
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu