Rezension

Rezension zu “Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode” von Jasmin Arensmeier

unbezahlte WERBUNG – Ich verlinke und nenne den Verlag und es handelt sich um ein Rezensionsexemplar

Übernommener Blogbeitrag von meinem alten Blog, daher gibt es keine Bilder!

Bibliographische Angaben

Originaltitel: Gestalte dein Journal mit der Bullet-MethodeKreativ werden, Ziele verwirklichen, Glück finden – Inspiration für deinen persönlichen Lebensplaner
Autorin: Jasmin Arensmeier
Erscheinungsdatum: 05.03.2018
Verlag: Südewest
Genre: Sachbuch
ISBN: 978-3-517-09684-1
Seiten: 192 und ca. 80 Farbfotos
Weitere Infos: Die Autorin ist ebenfalls Bloggerin und hilft auch dort mit der Gestaltung eines Journals – http://www.teaandtwigs.de/gestaltedeinjournal/

Klappentext

Kreativ planen
Fertig gestaltete Kalender bieten eine einfache Lösung, seine Termine zu planen, sind aber nur wenig individuell, absolut unflexibel und auf keinen Fall kreativ. Da hilft nur, selbst zum Stift zu greifen und einen Planer ganz nach den eigenen Bedürfnissen anzulegen. “Journaling” heißt diese sensationelle Methode: Damit hat man nicht nur alle Termine und To-dos im Blick, sondern hält auch Gedanken und Ideen fest. So werden aus Tagträumen und guten Vorsätzen ganz einfach konkrete Ziele, die man Schritt für Schritt in die Tat umsetzt – sei es eine gesündere Ernährung, die Karriereplanung oder das große und kleine Glück zu finden. Dieses Buch zeigt mit inspirierenden Bildern, wie man das zauberhafte Journal aufsetzt und seinen eigenen Stil findet, welche Themenseiten interessant sind und welche Gestaltungsmöglichkeiten einen wunderschönen, persönlichen Begleiter entstehen lassen.
(Quelle)

Meine Meinung

Als ich das Buch sah, wusste ich sofort: das brauche ich! Schon seit einiger Zeit möchte ich gern ein Bullet Journal führen, aber irgendwie habe ich viel zu viele Ideen die mich immer verwirren und ich gar nicht weiß, womit ich anfangen soll und nach diesem Buch sind es natürlich nicht weniger Ideen geworden, aber immerhin konnte ich meine Gedanken etwas besser strukturieren.

Das Buch beginnt erstmal damit, was Journaling überhaupt ist und arbeitet sich dann immer weiter in die Materie vor. Diese Struktur allein hat mir schon dabei geholfen, meine Ideen zu sortieren. Zudem finden wir super tolle Tipps und unglaublich viele Listen und Bilder in dem Buch. Es ist von innen wirklich super gestaltet und auch der Schreibstil ist super locker. Man wird von Jasmin Arensmeier direkt in der Du-Form angesprochen und das fühlt sich an, als ob man das Thema ausführlich mit einer guten Freundin bespricht.

Fazit

Ich brauch nun unbedingt ein Buch, mit dem ich das Journaling ausprobieren kann. Nächstes Jahr werde ich mir keinen Terminkalender kaufen, sondern mir mein eigenes Journal nach der Bullet-Methode erstellen. Ich freue mich schon darauf! 

Vielen lieben Dank an das Bloggerportal und den Südwest Verlag für das Rezensionsexemplar! 

Eure Neni 

Teile diesen Beitrag auf
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu