Fantasy, Jugendbuch, Liebesroman, Rezension

Rezension zu “Fire & Frost: Vom Eis berührt” von Elly Blake (01)

unbezahlte WERBUNG – Ich verlinke und nenne den Verlag, die Autorin sowie andere Plattformen und es handelt sich um ein Rezensionsexemplar

Nun war meine heile Welt in tausend Scherben zersprungen, wie ein Glas, das auf dem Steinfußboden zerschellte, und alles Vertraute war unwiederbringlich verloren.

Screenshot_2018-06-15-21-27-35-1

Bibliographische Angaben

Titel: Fire & Frost: Vom Eis berührt
Originaltitel: Frostblood
Autorin: Elly Blake
Verlag: Ravensburger
Erscheinungsdatum: 14.02.2018
Seiten: 416
Genre: Jugendbuch/ High Fantasy/ Romantsy

Reihe – Fire & Frost (Trilogie)

  1. Fire & Frost: Vom Eis berührt
  2. Fire & Frost: Vom Feuer geküsst (erscheint am 23.09.2018)

  3. Fire & Frost: ? (bisher nur auf englisch unter “Nightblood)

Klappentext

Ruby lebt in ständiger Gefahr, denn sie besitzt die Gabe, mit Feuer zu heilen und zu zerstören. Und Firebloods wie sie werden von der Frostblood-Elite des Königreichs gnadenlos gejagt. Als die königlichen Soldaten Ruby aufspüren, wird sie ausgerechnet von dem jungen Frostblood-Krieger Arcus gerettet. Kälte und Eis sind seine Waffen, doch er braucht Rubys Feuer, um eine Rebellion gegen den verhassten König anzuzetteln. Ruby weiß, dass sie einem Frostblood nicht vertrauen sollte, doch jede Berührung zwischen ihnen knistert wie eine Flamme im Schneesturm. Sie ahnt nicht, welch dunkles Geheimnis sich hinter seiner eisigen Fassade verbirgt …
(Quelle)

Erster Satz

Ich bot dem Feuer meine Hand.

Meine Meinung

Ruby beherrscht die Gabe des Feuers…oder versucht es zumindest. Als die Garde des Frostkönigs in  ihrem Dorf eintrifft und ihre Mutter köpft, wird Ruby von ihnen gekidnappt und in ein Gefängnis gesperrt. Doch dort wird sie von Arcus und einem Mönch befreit, welche eine Rebellion gegen den verhassten Frostkönig planen und dafür brauche sie Rubys Hilfe.

Das Cover ist einfach mega schön, obwohl es eigentlich nicht zur Protagonistin passt. Ruby hat nämlich schwarze Haare und wird somit nicht immer direkt als Fireblood erkannt, da diese oft rote Haare haben. Natürlich zeigt das Cover Feuer und Eis, aber eigentlich frage ich mich, wer die Frau/ das Mädchen sein soll.

Elly Blake hat einen wunderbaren Schreibstil. Es ist mein erstes Buch von ihr und ich bin total davon begeistert, wie sie es schafft Gefühle zu vermitteln. Das kann sie unglaublich gut, sodass man sich sehr in Ruby hineinversetzen konnte. Was mich allerdings gestört hat: Mir wurde die Umgebung nicht detailliert genug beschrieben. Es haben mir einfach Details gefehlt. Natürlich kann man so seiner Fantasie freien Lauf lassen, aber in dieser neuen High Fantasy Welt hätte ich mir einfach ein wenig mehr tiefe gewünscht. Die Geschichte erzählt uns übrigens unsere Protagonistin Ruby aus der Ich-Perspektive. Wie bereits erwähnt, kamen dadurch Rubys Gefühle unglaublich toll rüber.

Als ich in seine Augen blickte, erstarrte ich wie schockgefrostet. Sie waren lichtblau, winzige Eissplitter, die wie gefrorene Juwelen glitzerten.

Unsere Protagonistin Ruby mochte ich wirklich sehr. Von einer unerfahrenen Fireblood, die ihre Kräfte nicht unter Kontrolle hatte, hat sie sich zu einer starken Persönlichkeit entwickelt. Trotz dem Tod ihrer Mutter kam sie nie verbittert oder übertrieben jammerig rüber und hat sich nicht daran aufgehangen, sondern ist daran gewachsen. Einfach toll! Auch die anderen Charaktere waren super und einige habe ich richtig ins Herz geschlossen. Sie waren einfach nur fürsorglich und zum lieb haben. Wen genau ich meine, sage ich jetzt nicht, da ich nicht spoilern möchte.

Das Worldbuilding hat mir ganz gut gefallen, auch wenn es mir nicht genau genug vermittelt wurde. Natürlich war es “frostig” oder ähnliches, aber ich hätte mehr Details in dieser neuen Welt gebraucht. Dadurch kann ich auch nicht viel zum Worldbuilding sagen. Das es Fireblood & Frostbloods gibt, finde ich eine tolle Idee. Aber das war auch schon das außergewöhnlichste an der Welt. Ich hätte mir irgendwie mehr Tiefe gewünscht, was ich bereits erwähnte.

Meine Haut war glühend heiß, aber sie verbrannte nicht.

Die Story hat mir aber gut gefallen. Der Einstieg viel mir unglaublich. Leider hat mir etwas die Spannung in der Mitte gefehlt. Der 2. Teil der Geschichte war wirklich sehr viel besser, denn da sind wirklich unerwartete Dinge passiert, mit denen ich nicht gerechnet habe. Auch der Anfang konnte mich überzeugen und ich war wirklich gefesselt, da der Anfang ziemlich grausam war. Auch die Liebe kam nicht zur kurz und das hat dieses Buch besonders gemacht. Die Liebesgeschichte ist einfach wunderbar vermittelt worden. Der Plot ist zudem wirklich gelungen und auch das Ende konnte mit einem kleinen Happy End überzeugen. Einen Cliffhanger gab es meiner Meinung nach nicht, aber natürlich freue ich mich schon auf die Fortsetzung, da man doch merkt, das uns mit Ruby noch einiges erwartet.

Fazit

Für mich war der Spannungsbogen in der Mitte nicht ganz da und ich wusste nicht, wo das alles hinführen soll, aber ab dem 2. Teil war ich hin und weg. Eine tolle Geschichte mit einem gegensätzlichen Liebespaar, was mir sehr gefallen hat. Ich kann das Buch jedem Jugendbuch- und Romantasyliebhaber empfehlen. Das einzige was mich an diesem Buch wirklich gestört hat war, dass die Umgebung für mich nicht genau genug beschrieben wurde.

Vielen lieben Dank an den Ravensburger Verlag für das Rezensionsexemplar!

Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag.

Eure Neni 


Die Besprechung wurde ebenfalls auf den nachfolgenden Plattformen veröffentlicht: Lovelybooks | Goodreads | Lesejury | Amazon

Teile diesen Beitrag auf
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu