Fantasy, Jugendbuch, Rezension

Rezension zu “Elias & Laia – In den Fängen der Finsternis” (03) von Sabaa Tahir

– unbezahlte WERBUNG: Verlinkungen, Markennennung/-erkennung –

ACHTUNG! Spoilergefahr! Es handelt sich um einen 3. Band!

An jenem Tag leistete ich zwei Schwüre: immer zu beschützen. Immer zu lieben.
Binnen eines Jahres hatte ich beide gebrochen.
– Der Nachtbringer

Bibliographische Angaben

Titel: Elias & Laia – In den Fängen der Finsternis
Originaltitel: A Reaper At The Gates
Autorin: Sabaa Tahir
Übersetzt von: Barbara Imgrund
Erscheinungsdatum:
28.02.2019
Verlag: One
Genre: Jugendbuch, High-Fantasy
Seiten: 526

Reihe – Elias & Laia (Tetralogie)

  1. Elias & Laia – Die Herrschaft der Masken
  2. Elias & Laia – Eine Fackel im Dunkel der Nacht
  3. Elias & Laia – In den Fängen der Finsternis

Klappentext

Wo Leben ist, ist Hoffnung
Das Martialenimperium steht am Abgrund: Imperator Marcus überzieht das Land mit dem Blut der Unschuldigen, während Blutgreif Helena diese zu schützen versucht. Weit im Osten weiß Laia, dass sie den Nachtbringer aufhalten muss, und das ohne Elias. Denn Elias ist nun als Seelenfänger an die Zwischenstatt, das Geisterreich, gebunden. Dazu verdammt, einer uralten Macht bedingungslos zu dienen – auch wenn dies bedeutet, die Frau aufzugeben, die er liebt.
(Quelle: One/ Bastei Lübbe)

Erster Satz

Ihr liebt zu sehr, mein König.

Meine Meinung

Das Cover hat mir unglaublich gut gefallen. Es passt außerdem so perfekt zu den anderen und auch zur Geschichte selbst!

Der Einstieg in die Geschichte viel mir zu Anfang gar nicht leicht, denn die Story fängt genau da an, wo Band 2 aufhört, allerdings habe ich diesen vor 2 Jahre gelesen. Obwohl ich die Reihe sehr liebe, hatte ich einiges vergessen. Dank einiger Andeutungen zur vorherigen Storyline und der tollen Atmosphäre sind mir aber immer wieder einige Dinge aus den vorherigen Bänden eingefallen, sodass ich der Handlung dann größtenteils sehr gut folgen konnte. 🙂

Hoffnung ist stärker als Angst. Sie ist stärker als Hass.
– Der Blurgreif

Wieder einmal überzeugt die Autorin mit ihrem wunderbaren Schreibstil, der zwar sehr komplex ist, aber einem sehr viel mitgibt während des Lesens. Ich war komplett in der Geschichte gefangen… oder in den Fängen der Finsternis?! 😉 Auch die Sichtwechsel zwischen den Charakteren waren wieder mal mehr als gandios und es kam eine weitere Sichtweise hinzu. Ich bin schon so gespannt wie der nächste Band aussehen wird und wie es weitergeht!

Ich entfessle die Maske, die in mir lauert.
– Elias

Die Handlung hat mich – wie bereits in den vorherigen Bänden – sehr mitgenommen. Es gab so viele emotionale Wendungen und sie waren so unerwartet. Ich liebe so etwas, aber ich war auch fix und fertig, als ich das Buch beendet habe. Ich wusste überhaupt gar nicht wohin mit mir und meinen Gedanken! Mit dem Ende bin ich ebenfalls sehr zufrieden. Eigentlich habe ich an der Geschichte nichts auszusetzen, denn es kam, wie es kommen musste und ich freue mich wahnsinnig auf den nächsten Band, der hoffentlich ganz schnell erscheint!

Fazit

Emotional, fesseln, grandios! Für mich war dieses Buch mal wieder ein Highlight! Das Ende hat mich sprachlos zurückgelassen und freue mich schon sehr auf den nächsten Band.

Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag.

Eure Neni 


Die Besprechung wurde ebenfalls auf den nachfolgenden Plattformen veröffentlicht: Lovelybooks | Goodreads | Lesejury | Amazon



Weitere Titel von Sabaa Tahir, welche ich auf meinem Blog besprochen habe:
Elias & Laia – Die Herrschaft der Masken (01)
Elias & Laia – Eine Fackel im Dunkel der Nacht (02)

Teile diesen Beitrag auf
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu