Jugendbuch, Rezension, Uncategorized

Rezension zu “Ein Augenblick für immer: Das erste Buch der Lügenwahrheit” von Rose Snow (01)

– unbezahlte WERBUNG: Verlinkungen, Rezensionsexemplar, Markennennung/-erkennung –

20181002_173902

Bibliographische Angaben

Originaltitel:  Ein Augenblick für immer. Das erste Buch der Lügenawahrheit
Autorin: Rose Snow
Erscheinungsdatum: 21.08.2018
Verlag: Ravensburger
Genre: Romantasy / Urban-Fantasy
Seiten: 416

Reihe – Die Bücher der Lügenwahrheit (Trilogie)

  1. Ein Augenblick für immer. Das erste Buch der Lügenwahrheit
  2. Ein Augenblick für immer. Das zweite Buch der Lügenwahrheit
  3. Ein Augenblick für immer. Das dritte Buch der Lügenwahrheit

Klappentext

June glaubt nicht an die alten Legenden des sagenumwobenen Cornwall, als sie beschließt, ihr Abschlussjahr bei ihrem Onkel in England zu verbringen. Allerdings stößt sie vor Ort nicht nur auf ein prächtiges Herrenhaus voller Geheimnisse, sondern auch auf die ungleichen Brüder Blake und Preston, die eine magische Anziehung auf sie ausüben. Doch die beiden scheinen ihr etwas zu verschweigen – und während Junes verbotene Gefühle für die Zwillinge immer stärker werden, ziehen rätselhafte Ereignisse sie unaufhaltsam in ihren Bann. Bis ein einziger Augenblick alles verändert und June merkt, dass eine uralte Gabe in ihr erwacht …
(Quelle)

Erster Satz

Die Landschaft Cornwalls wohnt ein besonderer Zauber inne.

Meine Meinung

Das Cover finde ich wunderschön gestaltet. Die Farben und die Landschaft mit dem Schloss passen zudem super gut zu der Geschichte.

Der Schreibstil des Autorenduos hat mir mal wieder unglaublich gut gefallen, denn es ist nicht das erste Buch, welches ich von den beiden lese. Locker leicht habe ich es daher gut durch die Geschichte geschafft und auch der Einstieg fiel mir sehr leicht.

Die Charaktere haben mir leider nicht ganz zugesagt. Die ungleichen Brüder Blake und Preston sahen natürlich unglaublich gut aus und sind sehr begeehrt. Irgendwie kommt dann auch noch mit unserer Protagonistin June ein Liebesdreieck zustande, was mir nicht ganz so zugesagt hat. Natürlich war das aufgrund des Klappentextes bekannt, allerdings fand ich es nicht so toll umgesetzt. June hingegen mochte ich als Protagonistin wirklich gern. Sie hat eine tolle Art. Was mich besonders gefreut hat: June kommt aus Deuschland, Frankfurt. So kann man sich noch besser in sie hineinversetzen, was aber aufgrund der Erzählform in der Ich-Perspektive sowieso der Fall ist. Auch die Nebencharaktere haben mich überzeugt, da sie einzigartig und unterhaltsam waren

Das Setting war einfach zauberhaft. Ein altes Schloss in Cornwall, England. Gibt es was magischeres? Zudem gab es einige Settingwechsel und natürlich geht June mit ihren Cousins auch in die Schule. Auch die Schule hat mir von der Beschreibung her sehr gefallen.

Die Geschichte begann für mich ganz langsam und wurde erst zum Ende hin richtig spannend. Die “rätselhaften Ereignisse” hingegen waren wieder ziemlich cool. Eine wirklich tolle Idee hatten die Autorinnen da, die sie auch toll umgesetzt haben. Allerdings ging mir das Gefühlschaos von June ein wenig auf die Nerven. Irgendwie konnten mich die perfekten Brüder nicht beigeistern und wurden mir erst zum Schluss sympathisch.

Fazit

Ein magisches Abenteuer für alle Romantasy Fans und generell Fans des Autorenduos Rose Snow. Ich fand es nicht schlecht, aber es konnte mich auch nicht begeistern. Dennoch fand ich den Schreibstil toll und wurde gut unterhalten.

Vielen lieben Dank an den Ravensburger Buchverlag für das Rezensionsexemplar! 

Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag.

Eure Neni 


Die Besprechung wurde ebenfalls auf den nachfolgenden Plattformen veröffentlicht: Lovelybooks | Goodreads | LesejuryAmazon

Teile diesen Beitrag auf
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu