Jugendbuch, Rezension

Rezension zu “Das Vermächtnis der Arassis – Die Macht der Zwei erwacht” von Crissy Catella (01)

– unbezahlte Werbung: Rezensionsexemplar, Verlinkungen, Markennennung –

Übernommener Blogbeitrag von meinem alten Blog, daher gibt es keine Bilder!

Bibliographische Angaben

Originaltitel: Das Vermächtnis der Arassis – Die Macht der Zwei erwacht
Autorin: Crissy Catella
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 01.09.2017
Verlag: fehu
Genre: Jugendbuch/ Urban Fantasy
Seiten: 500
Weitere Infos: http://www.crissycatella.com/Arassis-Saga/

Reihe – Arassis Saga

  1. Das Vermächtnis der Arassis – Die Macht der Zwei erwacht (01)
  2. Das Vermächtnis der Arassis – Die Macht der Zwei vereint (02) (01.09.2018)
  3. Das Vermächtnis der Arassis – Die Macht der Zwei besiegt (03) (bisher noch nicht erschienen)

Klappentext

Arassis-Dynastie – das Blut des allmächtigen Zeus
Nicos Leben steht Kopf. Eigentlich war er der Überzeugung, ein halbwegs normaler Junge zu sein – zumindest bis zum Eintreffen im Arassis-Sportcamp. Nach einem verheerenden Anschlag auf die Menschheit, wird ihm offenbart, dass er einer der mächtigsten Talenter auf Erden ist und zudem über magische Begabungen verfügt. Doch das ist noch nicht alles. Nach und nach kommt er einer todbringenden Verschwörung auf die Schliche. Nicht mehr sicher, wem er trauen kann, erlebt er gemeinsam mit seinen Freunden das Abenteuer seines Lebens. Ein bitterer Kampf zwischen Gut und Böse beginnt. Wird er das Geheimnis seiner Vergangenheit lüften und die Menschheit retten können?
(Quelle)

Erster Satz

Seit Anbeginn der Zeit leben zum einen magisch begabte Talenter und zum andern einfache Menschen auf der Erde.

Meine Meinung

Das Cover finde ich unglaublich passend und ansprechend. Auf dem Cover sehen wir Nico, den Protagonisten aus unserer Geschichte. Auch wenn das Cover den Eindruck macht, dass es eher für jüngere Leser ist, sollte man sich davon nicht täuschen lassen.

Wie der Klappentext bereits verrät, geht es hier um Nico, aus dessen Sicht das Buch auch größtenteils geschrieben ist. Eigentlich möchte ich gar nicht mehr verraten, als im Klappentext geschrieben steht. Die Kapitel sind unterschiedlich lang, umfassen aber im Durchschnitt 10 bis 15 Seiten, und sind mit zum Inhalt passenden Überschriften versehen, was mir sehr gefällt. Sowas mag ich ja immer gern.

Wie bereits oben erwähnt, wird die Geschichte aus der Sicht von Nico, in der Ich-Perspektive erzählt, was wirklich toll ist. Man kann sich somit super in Nico hineinversetzen und er war mir von Anfang an super sympatisch. Allerdings sind nicht alle Kapitel aus der Sicht von ihm, sodass wir auch noch andere Charaktere “beobachten”, da die Kapitel dann aus der Erzähl-Perspektive geschrieben sind. Der Perspektivenwechsel ist aber aufgrund der Überschriften zum Kapitel wirklich niemals verwirrend.

Aufgrund des tollen Schreibstils von Crissy Catella fiel mir der Einstieg in die Geschichte sehr leicht. Ich hatte sofort das Gefühl mit Nico in ein Abenteuer zu starten, da ich mich zu Anfang auch an eine Mischung aus Percy Jackson, Harry Potter und einer Prise Magisterium erinnert fühlte. Da ich die vorgenannten Bücher liebe war ich direkt Feuer und Flamme für diese Geschichte.

“Ihr seid die letzte Hoffnung, die Menschheit zählt auf euch!”

Nicos Freunde und auch andere Charaktere waren mir sehr sympathisch und ich hatte viel Spaß mit ihnen. Die Story an sich war wirklich toll, denn es passiert so einiges unerwartetes, sodass es immer spannend blieb. Was mir leider nicht ganz so gut gefallen hat ist die Dauer der “Ereignisse” in der Geschichte. Manches hätte ich mir ausführlicher gewünscht, sodass es mehr Seiten gefüllt hätte. Es war manchmal zu schnell vorbei, sodass viel geschehen ist, ich aber das Gefühl hatte beim Lesen nicht weiterzukommen, da so vieles in kurzen Abständen hintereinander passierte. Ich hoffe das ist verständlich.

Was mir allerdings besonders gut gefallen hat, ist die Mischung aus griechischer Mythologie, Zauberei und die vier Elemente. Sowas hatte ich bisher in keinem Buch und die Zusammensetzung gefällt mir sehr gut, auch wenn ich es bisher nur getrennt kannte. Es war einfach ein zauberhaft gutes Abenteuer mit den vier Talentern, welches übrigens hauptsächlich in Großbritannien spielt.

Das Buch ist im Übrigen von innen super schön gestaltet und es gibt ab und an ein paar kleine Extras wie z.B. ein Stundenplan. Darüber hinaus verfügt das Buch über einen Prolog und einem Anhang, in welchem noch einmal alle Charaktere, Zaubersprüche, etc. aufgeführt werden. Eine super Übersicht, aber sie beinhaltet Spoiler und daher kann ich euch nur empfehlen, den Anhang wirklich erst zum Schluss zu lesen.

Fazit

Klare Leseempfehlung für alle Fans von Percy Jackson, Harry Potter oder Magisterium. Ein tolles Buch über Freundschaft und Zusammenhalt. Crissy Catella entführt uns in eine neue zauberhafte Welt und ich freue mich schon auf den 2. Band!

Vielen lieben Dank an Lovelybooks.de, Crissy Catella und dem fehu Verlag für das Rezensionsexemplar!

Eure Neni 

Teile diesen Beitrag auf
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu