Rezension, Thriller

Rezension zu “Das Paket” von Sebastian Fitzek

– unbezahlte Werbung: Verlinkungen, Markennennung –

Übernommener Blogbeitrag von meinem alten Blog, daher gibt es keine Bilder!

Bibliographische Angaben

Titel: Das Paket: Psychothriller
Autor: Sebastian Fitzek
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 26.10.2016

Verlag: Droemer Verlag
Genre: Thriller
Seiten: 368

Reihe – Einzelband

Klappentext

Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den »Friseur« nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet. Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der »Friseur« könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen.
Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt …
(Quelle)

Erster Satz

Als Emma die Tür zum Schlafzimmer ihrer Eltern öffnete, ahnte sie nicht, dass sie dies zum letzten Mal tun würde.

Meine Meinung

Das Cover ist einfach mal mega cool, weil es super zum Titel passt und auch sehr detailliert ist. Es ist richtig toll aufgemacht!

Die Kapitel waren ungefähr 10 Seiten lang und tragen keine Überschriften. 

Die Protagonistin Emma Stein hat mir richtig gut gefallen, da sie Psychologin ist und ich die menschliche Psyche sehr interessant finde. Am Anfang der Geschichte erzählt sie auch etwas über die Psyche und das hatte mich schon gefesselt. Auch die anderen Charaktere fand ich sehr interessant. Besonders mochte ich Konrad Luft, Emmas besten Freund. Wie euch bestimmt schon aufgefallen ist, haben die beiden mit “Stein” und “Luft” komische Nachnamen haben.

Angst frisst sich in die Seele und höhlt den Menschen von innen aus. Dabei ernährt er sich von der Lebenszeit seiner Opfer:…

Der Schreibstil von Sebastian Fitzek ist unglaublich fließend und fesselnd! Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen und wollte immer wissen, falls als nächstes passieren wird. Die Geschichte war überhaupt nicht vorhersehbar. Ich hatte 100 Vermutungen, wer der Täter war und kam bis zum Schluss nicht drauf. Sowas finde ich an Büchern, besonders Thrillern, besonders gut. Ich hatte mehrmals das Gefühl, den Täter bereits überführt zu haben, wurde aber immer wieder eines besseren belehrt, denn genau im nächsten Kapitel kamen wieder neue Informationen die meine Vermutungen widerlegten. Einfach mega spannend! Es war nicht blutig, aber unglaublich psycho und das war toll!

Natürlich wollte er über das Paket reden. Worüber auch sonst? 

Toll finde ich auch die Leserbriefe die hinten im Buch abgleichter wurden sowieso die Geschichte von Sebastian Fitzek, die wirklich sehr sympathisch geschrieben ist und mich oft hat schmunzeln lassen.

Fazit

Wer richtig spannende Thriller mag, auch mal ohne viel Blut, dem kann ich das Buch wirklich nur empfehlen! Ich liebe es und möchte unbedingt noch weitere Bücher von Sebastian Fitzek lesen. 🙂

Eure Neni 

Teile diesen Beitrag auf
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu