Liebesroman, Rezension

Rezension zu “Cold Princess” von Vanessa Sangue (01)

unbezahlte WERBUNG – Ich verlinke und nenne den Verlag, die Autorin sowie andere Plattformen und es handelt sich um ein Rezensionsexemplar

In ihrem Körper schrillten alle Alarmglocken, aber ihr Körper hatte genug von ihren Bedenken. Er wollte, was nur Madox ihm geben konnte. Dominanz. Ekstase. Erfüllung.

Screenshot_2018-05-17-22-11-38-1.png

Bibliographische Angaben

Titel: Cold Princess
Autorin: Vanessa Sangue
Verlag: LYX
Erscheinungsdatum: 29.03.2018
Seiten: 342
Genre: Liebesroman/ Erotik

Reihe – Cosa Nostra (Dilogie)

  1. Cold Princess
  2. Fire Queen (erscheint am 27.07.2018)

Klappentext

Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten.
Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit sie mit ansehen wusste, wie ihre Familie bei einem Attentat ums Leben kam, regiert sie stark, unnachgiebig und Furcht einflößend über ihre Heimatstadt Palermo. Einzig für Madox Caruso, neuestes Mitglied ihrer Leibwache, hegt sie tiefere Gefühle, als sie sich selbst eingesteht. Die zerstörerische Energie, die ihn umgibt, zieht Saphira mehr und mehr in seinen Bann – ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begibt … 

Erster Satz

Die Tür zu ihrem Büro wurde so heftig geöffnet, dass der Griff gegen die Wand knallte.

Meine Meinung

Als ich das Buch in der Vorschau sah, hatte das Cover einen total WOW Effekt auf mich. Nachdem ich den Klappentext las, war ich hin und weg und habe mich total darauf gefreut. Palermo, Mafia und viel Gefühl habe ich erwartet und wurde nicht enttäuscht.

Vanessa Sangue hat einen wunderbaren Schreibstil, der sich locker leicht lesen lässt und mich von Anfang an fesseln konnte. Auch die Liebesszenen hat sie wirklich toll und ausführlich beschrieben, was mir gut gefallen hat. Immerhin lese ich ja deswegen solch ein Genre. 😉 Die Geschichte wird aus der Erzähl-Perspektive erzählt, allerdings mal aus der Sicht von Saphira und mal aus der Sicht von Madox. Es war zum Glück überhaupt nicht verwirrend, da die Abschnitte mit dem jeweiligen Namen überschrieben wurden.

“Gut. Denn ich kann nicht mehr warten, Eisprinzessin. Heute Nacht gehörst du mir.” – Madox

Saphira hat mir als Protagonistin wirklich gut gefallen. Sie ist der Chef ihrer Mafiafamilie und war nach außen hin kühl und distanziert, wusste aber trotzdem wann es Zeit war, etwas Gefühl zu zeigen. Auch Madox ist ein toller Protagonist, aber irgendwie noch abgebrühter als Saphira. Er und Saphira sind sich vom Typ her sehr ähnlich und wollen beide dominieren, allerdings kann Madox keine Dominanz gegenüber ihm vertragen, sodass sie diesen “Kampf” dann inoffiziell im Schlafzimmer fortführen. Die Ekstase zwischen den beiden wurde toll dargestellt, da wir aufgrund des Perspektivenwechsels auch immer wieder Einblick in die Gefühlswelt der beiden haben. Die Nebencharaktere haben ebenfalls einen bleibenden Eindruck hinterlassen. 🙂

Die Liebes-/ Sexszenen sind allerdings nicht ohne und auch definitiv nicht für jeden was. Der Sex ist brutal, allerdings auch gleichzeitig sehr leidenschaftlich. Durch Madox Dominanz war ich bei der ersten Szene etwas irritiert und wusste nicht, wie ich diese Brutalität jetzt finden soll. Es hat ein merkwürdiges Gefühl hinterlassen. Allerdings  ist dieses schnell wieder verflogen, da man doch nach einiger Zeit merkt, dass BEIDE es wollen. Auch auf die Verhütung ist hier geachtet worden, was ich toll finde! Safer Sex ist wichtig! Vorn im Buch gibt es bereits eine Anmerkung der Autorin die ihr auf jeden Fall lesen solltet, da sie hier einmal kurz aufgreift, das Gewalt, kriminelle Geschäfte, etc. sowie einvernehmlicher, aber auch nicht-einvernehmlicher Sex vorkommt.

 

Er schlich um sie herum wie ein hungriger Wolf, der seine Beute einkreist.

Mir hat es besonders gut gefallen, dass hier die Frau nicht das graue Mäuschen ist, sondern der Mann mal unter ihr steht. Auch das beide bereits ein gewisses Alter haben war super. Sie wissen was sie wollen und das macht oft doch so vieles einfacher, sodass es nicht ständig unnötiges Drama gibt. Den Verlauf der Geschichte fand ich hingegen etwas vorhersehbar und auch der Plot war für mich nicht wirklich gelungen, genauso wie der gewollte Cliffhanger. Da waren zwar Vermutungen in meinem Kopf, allerdings haben diese sich bestätigt und daher blieben diese WOW-Momente leider aus. Besonders am Ende habe ich dies als enttäuschend empfunden, mehr möchte ich dazu aber nicht verraten. Ich weiß nicht, ob die Mafiageschäfte wirklich so laufen wie in dem Buch dargestellt, aber das war mir auch ziemlich egal. Es war für mich eher ein Extra zur tollen Liebesgeschichte und einfach mal was anderes.

Fazit

Ein wirklich toller Liebesroman! Endlich mal kein unnötiges Drama (Baby), mit Protagonisten, die wissen was sie wollen und schönen ausführlichen Liebesszenen. Ich freue mich jetzt schon sehr auf den 2. Band, hoffe aber auf etwas mehr Spannung und unvorhersehbareres Geschehen.

Vielen lieben Dank an den LYX Verlag für das Rezensionsexemplar!

Eure Neni 


Die Besprechung wurde ebenfalls auf den nachfolgenden Plattformen veröffentlicht: Lovelybooks | Goodreads | Amazon | Lesejury
Ebenfalls rezensiert von:
Endlose Seiten | Booknerds by Kerstin

Teile diesen Beitrag auf
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu