Rezension

Rezension zu “Becoming Elektra – Sie bestimmen, wer du bist” von Christian Handel

– unbezahlte WERBUNG: Verlinkungen, Rezensionsexemplar, Markennennung/-erkennung –

Denn das hier ist die Wirklichkeit: Ich bin nicht Cinderella. Und dies ist kein Märchen.

Bibliographische Angaben

Originaltitel: Becoming Elektra – Sie bestimmen, wer du bist
Autor: Christian Handel
Erscheinungsdatum: 12.07.2019
Verlag: Ueberreuter
Genre: Near Future-Thriller
Seiten: 416

Reihe – Einzelband

Klappentext

Als die junge und schöne Elektra Hamilton bei einem Reitunfall ums Leben kommt, erhält Isabel ein unerwartetes Angebot. Sie, die Elektra wie aus dem Gesicht geschnitten ist, soll deren Platz einnehmen. Sie muss lediglich für immer verschweigen, wer sie wirklich ist. Ein Leben in Luxus winkt ihr – und die Verlobung mit dem attraktiven Phillip von Halmen.
Zunächst scheint keiner Verdacht zu schöpfen. Doch Elektra hatte eigene Geheimnisse und während diese sie langsam einholen, wächst in Isabel die Gewissheit, dass Elektras Tod kein Unfall war. Wer trachtete Elektra nach dem Leben? Und wird der Mörder erneut zuschlagen?
Isabel weiß nur, dass sie keinem trauen kann …
(Quelle: Ueberreuter)

Erster Satz

Als Phillip mich auf der Tanzfläche herumwirbelt, komme ich mir einen Augenblick lang so vor wie in einem Märchen: Prinz und Prinzessin schließen sich nach einer Zeit harter Bewährungen endlich in die Arme.

Meine Meinung

Das Cover hat mich sofort angesprochen, genauso wie der Titel. Einfach WOW! Auf dem Cover sehen wir Elektra und ihr Ebenbild… oder etwa doch Isabel? 😉

Von Anfang an war ich von der Geschichte gefesselt. Aufgrund des flüssigen und bildhaften Schreibstiles von Christian Handel war ich sofort in der Geschichte. Ich war so into it! Die Geschichte zusammen mit Isabel zu erleben, mit ihr in die Welt von Elektra einzutauchen, war extrem spannend. Besonders toll finde ich es, dass die Geschichte aus der Sicht von Isabel in der Ich-Perspektive geschrieben ist. So haben wir einen wunderbaren Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt was in dieser Geschichte besonders wichtig ist und nicht hätte fehlen dürfen.

Wir sind Ersatzteillager für Organe, Extremitäten, Knochenmark und Hornhaut.

Die Geschichte startet am 29.05.2083 mit einem Prolog, 3 Wochen, bevor die Hauptgeschichte am 08.05.2083 beginnt. Wir reisen also zurück in die Vergangenheit. Da der Prolog schon Spannung erzeugte war ich natürlich auch total neugierig, wie es nun zu der im Prolog beschriebenen Szene gekommen ist. Ein wirklich grandioser Einstieg in die Geschichte! Wie gesagt, ich war sofort hin und weg.

Isabel lebt als Klon in einem Institut und wird mit uns in die Welt 2083 geworfen. Nun soll sie Elektra sein, dabei kennt sie das Leben draußen überhaupt nicht, von manchem hat sie gehört, es aber noch nie gesehen. Denn im Institut gibt es nur eingeschränkten Zugriff auf vieles und die Welt draußen bleibt den Klonen verborgen. Die Neue Union ist hochmodern! Es gibt magnetisch betriebene Beförderungsmittel, nur noch die Reichen fahren Automobile. Es gibt Hollogramme und vieles vieles mehr. Christians Ideen von der nahen Zukunft haben mich wirklich sehr beeindruckt und so abwegig ist das Ganze auch gar nicht! Auch unsere Wissenschaft befasst sich mit dem Thema Klonen. Das machte die  Handlung für mich nur umso realer.

“Das wird keine Märchenhochzeit. Das wird ein Albtraum. …”

Die Story hat mir wirklich unfassbar gut gefallen. Es waren so krasse unerwartete Wendungen eingebaut und das Ende… das Ende hat noch einmal ALLES verändert. Ich bin immer noch hin und weg von der Geschichte. Es war stellenweise einfach grausam als was die Klone angesehen werden und irgendwie macht es einen auch nachdenklich, was auf uns in naher Zukunft noch zukommt.

Fazit

Intrigen, politsche Macht und vieles mehr erwarten euch in dieser spannenden Geschichte! Absolute Leseempfehlung! Tolle Charaktere, ein toller Schreibstil und eine Handlung, die euch das Blut in den Adern gefrieren lässt. Ich bin immer noch geflasht!

Vielen lieben Dank an den Ueberreuter Verlag für das Rezensionsexemplar!

Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag.

Eure Neni 


Die Besprechung wurde ebenfalls auf den nachfolgenden Plattformen veröffentlicht: Lovelybooks | Goodreads | Lesejury | Amazon

Teile diesen Beitrag auf
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu