Montagsfrage

Montagsfrage #5

– unbezahlte Werbung: Verlinkungen, Markennennung/-erkennung –

scan-verschoben1

Hey meine Lieben,

die Montagsfrage von Antonia auf Lauter & Leise ist heute wieder erschienen. Zum Beitrag der lieben Antonia gelangt ihr hier. Die heutige Montagsfrage finde ich unglaublich interessant und zwar lautet:

Musstest du schon mal ein Buch abbrechen, weil es zu gruselig war?

Ganz klar, NEIN! Ich liebe es gruselig und düster. Meiner Meinung nach ist das Gruseln total spannend. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich bestimmte Bücher abends nicht lese oder nach diesen Büchern noch ein wenig in einem Wohlfühlbuch lesen muss. Bestes Beispiel ist das Buch Dreizehn von M. H. Steinmetz. Ab und an war es wirklich gruselig und ich hatte echt Angst, dass eine Kreatur nachts vor meinem Bett steht, wenn ich die Augen öffne. Ich wurde dort irgendwie mit meinen Ängsten konfrontiert und da ich eine sehr lebhafte Fantasie habe, bringe ich dann manchmal das Fiktive und das Echte “durcheinander”. Total bescheuert oder? 😀 Aber das ist auch der Grund, warum ich keine Horrorfilme schaue. Ich finde das ganz ganz schlimm. Paranormales kann ich nicht verarbeiten. Aber Sachen a lá Halloween (Film) machen mir keine Angst und ich kann sie ohne Bedenken schauen. Keine Ahnung was bei mir kaputt ist. 😀 😀

Gruselige Bücher aus dem Genre Horror habe ich bisher nicht abbrechen müssen, allerdings habe ich dort auch nur ES und Dreizehn gelesen bzw. gehört. Thriller packen mich mit solchen Gruselmomenten eher, als dass sie mich abschrecken. Besonders im Fantasy-Bereich grusel ich mich unglaublich gern. 🙂

Wie ist das bei euch?

Eure Neni 

Teile diesen Beitrag auf
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu