Lesemonat

Lesemonate März und April 2019 – Mal mehr, mal weniger

Hey meine Lieben,

letzten Monat ist der Lesemonat ausgefallen, daher gibt es nun einen doppelten. Doppelt hält ja immerhin auch besser, oder nicht?! 😉


März

Im März habe ich es tatsächlich geschafft ingesamt ein Buch zu hören und 8 Bücher und 2 Manga gelesen. Überragend oder nicht?! Also ich fand es grandios! Haha! Das macht insgesamt 3.198 gelesene Seiten, was ca. 103 Seiten am Tag macht, und dazu habe ich noch 16 Stunden und 22 Minuten ein Hörbuch gehört. Kommen wir nun zu den einzelnen Büchern.

Eher Sparflamme

20190220_134907statt ewiges Feuer war für mich Izara: Das ewige Feuer (01) von Julia Dippel (Rezensionsexemplar) und ich muss sagen, dass ich mehr erwartet habe. Es war nicht schlecht, aber auch nicht gut. Es hat mich nicht geflasht, was aber auch daran liegen könnte, dass meine Erwartungen extrem hoch waren. Bei dem Hype habe ich einfach viel viel mehr erwartet. Weitere Infos findet ihr in meiner Rezension.

Jahres- und Monatshighlight

20190220_134952Das Herz der Kämpferin von Adrienne Young (Rezensionsexemplar) hat mich komplett emotional mitgenommen und umgehauen. Ich war so baff als ich es las. Ich habe mit der Protagonistin mitgefühlt und hatte so oft Tränen in den Augen! Es war einfach unfassbar großartig. Mehr über meine Beigeisterung könnt ihr in meiner Rezension nachlesen. 🙂

Unnötige Details

und davon nicht zu wenig gab es meiner Meinung nach in Someone New (01) von Laura Kneidl (Rezensionsexemplar). Leider leider konnte es mich nicht packen. Ich möchte das Buch jetzt auch nicht schlecht reden, es war okay, aber Laura Kneidl konnte mich weder mit Die Krone der Dunkelheit, noch mit Someone New begeistern. Der Schreibstil ist toll, aber das macht für mich kein tolles Buch aus. Was mich sonst noch gestört hat? Lest selbst.

Endlich mal wieder ein Hörbuch

20190221_163019und zwar gab es für mich Elias & Laia – Eine Fackel im Dunkel der Nacht (02) von Sabaa Tahir auf die Ohren. Ich bin ein riesen Fan der Reihe und habe sie bereits vor einigen Jahren rezensiert. Hört sich länger her an als es ist, aber ich verlinke euch einfach mal meine alte Rezension. Ich lese übrigens momentan den 3. Band und er ist einfach großartig!

Durchgesuchtet

habe ich Blood & Roses – Buch 1 von Callie Hart. Ein unglaublich spannender und fesselnder Reihenauftakt! Ich war hin und weg, auch wenn ich etwas gebraucht habe um mit den Protagonisten warm zu werden. Dafür war die Story umso heißer. 😉 Mehr Infos in meiner Rezension.

Enttäuscht

20190313_162449war ich von Schamlos von Amina Bile, Sofia Nesrine Srour und Nancy Herz (Rezensionsexemplar). Es war so angepriesen worden als DAS Buch für Freiheit von muslimischen Frauen (ich hoffe ihr wisst wie ich das meine), aber ich habe es nicht so empfunden. Mein Freund ist Moslem, einer meiner engsten Freundinnen ebenso und ich konnte die Autorinnen einfach nicht verstehen. Ich habe versucht die Dinge nachzuvollziehen, habe mit meinem Freund und meiner Freundin drüber gesprochen und wir waren uns einig. Es schürt Vorurteile. Vielleicht war es auch einfach nicht für mich das richtige… Hier geht’s zu meiner Rezension.

Zauberhaft

20190502_231334wurde es dann in Magisterium – Der goldene Turm (05) von Holly Black & Cassandra Clare. Nun ist die Reihe vorbei und am liebsten würde ich sie wieder von vorne anfangen. Kennt ihr das auch? Man möchte einfach nicht das es aufhört… es war halt einfach zu gut! Die Bücher werden definitiv nicht aus meinem Regal ausziehen. Komme was wolle. So kann ich sie ja immer wieder lesen, sollte ich Callum, Tamara und Aaron vermissen. 🙂 Zu meiner ausführliche Rezension.

Maybe this Time

habe ich mir gedacht, als ich zu diesem Buch griff. Ich dachte, dieses mal könnte mich das Genre vielleicht überzeugen. Ich spreche von Maybe this Time – Und auf einmal ist alles ganz anders (01) von Jennifer Snow (Rezensionsexemplar), welches ich zusammen mit meiner lieben Freundin Tanja @tanjas.bookish.view gelesen habe. Ich hing allerdings grundsätzlich hinterher, weil es mich überhaupt nicht packen konnte. Mehr dazu in meiner Rezension.

Einen Jugendthriller

20190331_223455hatte ich schon ewig nicht mehr und daher habe ich mich sehr auf One of us is lying von Karen M. McManus gefreut. Nachdem Seda von Soleylovebooks mich überzeugt hat es endlich zu beenden, da ich es bereits vor Monaten angefangen habe, war ich sehr überrascht, wie gut es ist. Mir hat es sehr gefallen! Hierzu findet ihr ebenfalls eine Rezension von mir.

Mangatastisch!


Dann habe ich noch folgende Mangas gelesen:

Death Note 3 von Tsugumi Ohba, Takeshi Obata
Your Name 02. von Makoto Shinkai und Ranmaru Kotone

Meine Meinung zu den Mangas erfahrt ihr in meinem Post #DangoMangaLesenacht – Death Note & Orange. Ihr merkt am Titel vielleicht, dass ich zu Orange nicht mehr gekommen bin. Haha!


April

Mein Lesemonat April ist eher mau, deswegen habe ich auch beide Lesemonate zusammengepackt. Ingesamt habe ich 3 Bücher mit insgesamt 1.174 Seiten gelesen, was insgesamt ca. 39 Seiten täglich macht. Leider habe ich genauso wenig gebloggt wie ich gelesen habe. Nun zu den einzelnen Büchern. 🙂

In das Reich der Elfen

20190210_211340ging es endlich mal wieder und zwar in Elfenkrone (01) von Holly Black. WOW! Was ein Abenteuer. Ich liebe den Schreibstil von Holly Black. Ihre Art Geschichte zu erzählen und ihre Charaktere finde ich super. Magisterium und Der Prinz der Elfen konnte mich bereits überzeugen, aber auch Elfenkrone hat es mal wieder getan. Für mich war es das Monatshighlight! Ich sollte endlich mal mehr Bücher von ihr lesen, immerhin habe ich noch einige von ihr hier. Dazu ein anderes Mal mehr. 😉 Hier findet ihr meine Rezension zum Buch.

Emotional

wurde es dann in Ein Tor zu eurer Welt von Aaron Wahl (Rezensionsexemplar). Mich hat die Autobiografie von Aaron total mitgenommen. Ich war hin und weg von seiner Geschichte, die er auch mit einer Prise Humor erzählt. Es war authentisch und echt! Und genau so sollte es auch sein. Mehr Infos in meiner Rezension.

Schockierend, realistisch

20190423_125538und vieles mehr war für mich CAPTUM. Born. Twice von Isabel Kritzer (Rezensionsexemplar). Ein Buch über den Krieg und zwar auch über den inneren. Was geht in einem Soldaten vor? Wie trifft er Entscheidungen und noch wichtiger, wie schafft er es mit seinen Entscheidungen zu leben? In Davids Leben passiert so einiges. Er wächst auf in den Müllbergen Mexikos und wird ausgebildet zum Elitesoldaten. Ein wirklich spannender Lebensweg! Erfahrt mehr in meiner Rezension.


Das waren meine beiden Lesemonate. Was meint ihr? Insgesamt habe ich viel geschafft, aber eigentlich habe ich mehr im März gelesen als im April. Im April habe ich einfach nichts auf die Kette bekommen… tja… manchmal ist das im Leben halt so. 🙂

Ich hoffe ihr hattet Spaß beim Stöbern und Lesen!

Eure Neni 

Teile diesen Beitrag auf
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu