Lesemonat, Uncategorized

Lesemonat Februar 2017

Übernommener Blogbeitrag von meinem alten Blog und daher ohne Bilder!

Heute zeige ich euch meinen Lesemonat Februar. In meinen Lesemonat kommen nur die Bücher vor, die ich auch tatsächlich in dem Monat beendet habe.

Ich habe insgesamt im Februar 6 Bücher beendet. Das sind insgesamt 2.228 Seiten gewesen, d.h. ich habe ungefähr 80 Seiten am Tag gelesen. Normalerweise lese ich nicht so viel, aber aufgrund meines zweiwöchigen Krankenhausaufenthaltes hatte ich viel mehr Zeit als sonst! Im Großen und Ganzen würde ich meinen Lesemonat mit 4/5 Sternen bewerten. Genug Fakten! Jetzt zu den einzelnen Büchern:

6. City of Bones – Cassandra Clare (Teil II)

Klappentext: Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird. Denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss Clary schleunigst ein paar Antworten finden, sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!

Zu meiner Rezension geht’s hier.

7. MondSilberZauber – Marah Woolf

ACHTUNG SPOILER-ALARM!
Klappentext: Mein Herz fing an zu schlagen, immer schneller. Der Stein in meinem Magen schien größer zu werden, doch nicht vor Schmerz. Er polterte ein wenig herum, zersprang und tausend kleine Schmetterlinge flatterten aus seinem Inneren hervor. Er lebte, er war gefangen, aber er lebte. Das war das Wichtigste. Calum war nicht tot, nicht in unerreichbare Ferne gerückt. Als Emma erfährt, dass Calum noch lebt gibt es für sie nur ein Ziel: Sie möchte, dass er zu ihr zurückkommt? Aber Calum ist in seine Welt entschwunden. Eine Welt, in die sie ihm nicht folgen kann. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Wird es Emma gelingen, Calum zu retten?

Meine Meinung: Leider hat mir dieses Buch nicht gefallen, daher hatte ich auch keine Lust eine Rezension darüber zu schreiben. Es kann sein, dass ich mich nicht ganz auf das Buch konzentrieren konnte, da ich im Krankenhaus lag und mit anderen Dingen beschäftigt war, aber ich hatte das Gefühl, dass ich das Buch einfach “hinter mich bringen wollte”. Keine Ahnung woran es gelegen hat, dabei war der erste Teil einfach wunderbar!

8. City of Ashes – Cassandra Clare

ACHTUNG SPOILER-ALARM!
Klappentext: Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal – und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt.

Meine Meinung: Also diese Reihe kann man doch einfach nur lieben oder nicht?

9. Für dich soll’s tausend Tode regnen – Anna Pfeffer

Klappentext: Wer Emi auf die Nerven geht, dem verpasst sie in Gedanken eine Todesart. Und seit dem Umzug weiß sie nicht, wer mehr nervt: die Neue ihres Vaters, die sich ernsthaft in der Mutterrolle sieht, ihr Strahlemann von Bruder, der das auch noch gut findet (stirbt bestimmt mal, weil er auf seiner Schleimspur ausrutscht), oder Erik, Alphatier an ihrer neuen Schule, der einen auf cool macht und sie ständig provoziert (stirbt garantiert an einem Hirntumor wegen übermäßigen Handykonsums). Als sie sich in Chemie mit Alpha-Erik anlegt, kracht es wortwörtlich zwischen den beiden. Die Strafe dafür sind acht Samstage Graffiti schrubben. Mit Erik! Kann das Leben noch beschissener sein? Um aus der Nummer rauszukommen, schlägt Emi einen Wettstreit vor. Doch Erik ist nicht kleinzukriegen. Emi wünscht ihm tausend Tode an den Hals, bis sie merkt, dass es gar nicht so nervig ist, Zeit mit Erik zu verbringen …

Falls euch meine Rezension dazu interessiert, einfach hier klicken.

10. Der Knochenbrecher – Chris Carter

Klappentext: Wenn es Nacht wird in Los Angeles gibt es einen Mann, der keinen Schlaf findet. Von Alpträumen geplagt, ist er auf der Suche nach seinem nächsten Opfer. Er ist ein kaltblütiger Killer. Nur einer kann ihn aufhalten: Robert Hunter – Polizist, Profiler, Held des LAPD. Er weiß, wo ersuchen muss. Die Jagd hat längst begonnen. Schlaf schön, L.A.!

Dieses Buch gehört zu meinem “Projekt SuB-Abbau 2017” und lag dort leider viel zu lange. Dabei ist es so ein tolles Buch. Zu meiner Rezension geht es hier.

11. Acht Sinne – Band 1 der Gefühle – Rose Snow

Klappentext: Tauche ein in die Welt der 8 Sinne: Wut. Ekel. Trauer. Wachsamkeit. Freude. Erstaunen. Vertrauen. Angst. Welches Gefühl ist Deines? Ale Lee nach ihrem Tod in einer magischen Parallelwelt der Gefühle erwacht, trifft sie nicht nur auf den arroganten, gutaussehenden Ekelträger Ben – sie gerät auch noch ins Visier eines tödlichen Geheimbundes…

Meine Meinung: Dieses Buch war einfach der Hammer und lässt einen in eine ganz neue Welt eintauchen. Mir hat das Buch super gut gefallen, aber ich habe es leider nicht mehr geschafft eine Rezension dazu zu schreiben. 🙁 Das Buch ist aber auf jeden Fall eine klare Empfehlung von mir! Ich kann es euch nur ans Herz legen.

Das war’s jetzt auch schon. 🙂 Was habt ihr im Februar so gelesen? Habt ihr ein paar Empfehlungen?

Eure Neni 

Teile diesen Beitrag auf
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu