Lesemonat, Uncategorized

Lesemonat April 2017

– unbezahlte Werbung: Verlinkungen –

Übernommener Blogbeitrag von meinem alten Blog, daher gibt es keine Bilder!

Hallöchen Bookies

Heute kommt auch endlich mal mein Lesemonat April. Leider hat es diesen Monat etwas länger gebraucht…ich weiß gar nicht wieso.

Ich habe im April 5 Bücher gelesen, dass macht zusammen 2.239 Seiten, also  ca. 75 Seiten am Tag. Das ist wirklich viel für meine Verhältnisse, aber ich hatte auch 2 Tage Urlaub und war 2 Tage krank, da hatte ich dann natürlich etwas mehr Zeit. 

Nun im Einzelnen:

17. The Girl on the Train – Paula Hawkins 

Klappentext: Jeden Morgen pendelt Rachel mit dem Zug in die Stadt, und jeden Morgen hält der Zug an der gleichen Stelle auf der Strecke an. Rachel blickt in die Gärten der umliegenden Häuser, beobachtet ihre Bewohner. Oft sieht sie ein junges Paar: Jess und Jason nennt Rachel die beiden. Sie führen – wie es scheint – ein perfektes Leben. Ein Leben, wie Rachel es sich wünscht. Eines Tages beobachtet sie etwas Schockierendes. Kurz darauf liest sie in der Zeitung vom Verschwinden einer Frau – daneben ein Foto von »Jess«. Rachel meldet ihre Beobachtung der Polizei und verstrickt sich damit unentrinnbar in die folgenden Ereignisse …
(Quelle)

Zu meiner Rezension geht’s hier

18. Rache und Rosenblüte – Renée Ahdieh 

Achtung! Spoiler! Nicht weiterlesen, wenn ihr nicht den ersten Band “Zorn und Morgenröte” gelesen habt!
Klappentext: Einhundert Leben für das eine, das du nahmst. Ein Leben bei jedem Sonnenaufgang. Gehorchst du auch nur an einem einzigen Morgen nicht, nehme ich deine Träume von dir. Ich nehme deine Stadt von dir. Und ich nehme von dir dieses Leben tausendfach. Shahrzad und Chalid haben sich gefunden. Und obwohl ihre Gefühle füreinander unverbrüchlich sind, lauert da immer noch der Fluch, der dem jungen Kalifen auferlegt wurde. Sie wissen beide, dass diese Last ihrer gemeinsamen Zukunft im Weg steht. Und so verlässt Shahrzad den Palast. Sie verlässt Chalid. Aber kann sie einen Weg finden, ihre große Liebe nicht zu verlieren? Und kann sie verhindern, dass noch mehr Unschuldige sterben?
(Quelle)

Falls ihr in meiner Rezension interessiert seit, einfach hier klicken.

19. Der Nachtzirkus – Erin Morgenstern 

Klappentext: Als Marco und Celia einander begegnen, verlieben sie sich rettungslos ineinander. Was sie nicht wissen: Sie sind bereits unauflösbar aneinander gebunden. Doch nicht als Liebende – sondern als Gegner. Ihre Väter, beide Magier von Rang, liefern sich seit Ewigkeiten einen unerbittlichen Wettkampf. Und sie haben ihre Kinder darauf vorbereitet, den Kampf auf Leben und Tod zu entscheiden. Der Nachtzirkus, eine magische, verwunschene Welt in Schwarz und Weiß, ist der Schauplatz des Geschehens. Unlösbar an den Zirkus und ihren tödlichen Wettstreit gebunden, ringen Celia und Marco verzweifelt um ihre Liebe, ihr Leben und eine traumhafte Welt, die für immer unterzugehen droht.
(Quelle)

Dieses Buch war einfach zauberhaft!  Zur Rezension geht’s hier

20. Hope Forever – Colleen Hoover 

Klappentext: Die 17-jährige Sky ist starken Gefühlen bisher aus dem Weg gegangen. Wenn sie einem Jungen begegnet, verspürt sie normalerweise keinerlei Anziehung, kein Kribbeln im Bauch. Im Gegenteil. Sie fühlt sich taub. Bis sie auf Dean Holder trifft, der ihre Hormone tanzen lässt. Es knistert heftig zwischen den beiden und der Beginn einer großen Liebe deutet sich an. Doch dann tun sich Abgründe aus der Vergangenheit auf, die tiefer und dunkler sind, als Sky sich vorstellen kann.
(Quelle)

Mein Flop des Monats war leider dieses Buch. Wieso, weshalb, warum, erfahrt ihr hier. Das Buch und den 2. Band habe ich bereits verkauft.

21. Caraval – Stephanie Garber

Klappentext: Scarlett Dragna fürchtet sich vor ihrem Vater, dem grausamen Governor der Insel Trisda. Sie träumt davon, ihrem Dasein zu entfliehen und Caraval zu besuchen, wo ein verzaubertes Spiel stattfindet. Doch ihr Wunsch erscheint unerreichbar – bis Scarlett von ihrer Schwester Donatella und dem geheimnisvollen Julian entführt wird, die ihr den Eintritt zu Caraval ermöglichen. Aber ist Caraval wirklich das, was Scarlett sich erhofft hat? Sobald das Spiel beginnt, kommen Scarlett Zweifel. Räume verändern auf magische Weise ihre Größe, Brücken führen plötzlich an andere Orte und verborgene Falltüren zeigen Scarlett den Weg in finstere Tunnel, in denen Realität und Zauber nicht mehr voneinander zu unterscheiden sind. Und als ihre Schwester verschwindet, muss Scarlett feststellen, dass sich ein furchtbares Geheimnis hinter Caraval verbirgt …
(Quelle)

Dieses Buch war im April mein Highlight! Leider habe ich aus unerfindlichen Gründen keine Rezension geschrieben, aber das Buch hat mir richtig gut gefallen. Ich liebe es und es ist nicht zu vergleichen mit “Der Nachtzirkus”.  Ich bin total begeistert, obwohl es ein gehyptes Buch ist, aber diesmal wurde ich nicht enttäuscht. 🙂

Wie war euer Lesemonat?

Wie viele Bücher habt ihr gelesen?

Eure Neni 

Teile diesen Beitrag auf
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu