Rezension

(Hörbuch-)Rezension zu “Totenkünstler” (04) von Chris Carter

– unbezahlte WERBUNG: Verlinkungen, Markennennung/-erkennung –

ACHTUNG! SPOILERGEFAHR! Es handelt sich um einen 4. Band!

https://www.hoerbuch-hamburg.de/images/cover/big/carter-totenkuenstler-hoerbuch-9783869091280.jpg?1505765198
Quelle: Hörbuch Hamburg

Bibliographische Angaben

Titel: Totenkünstler (Ein Hunter-und-Garcia-Thriller 3)
Originaltitel: The Death Sculptor
Autor: Chris Carter
Übersetzt aus dem Englischen von: Sybille Uplegger
Sprecher: Uve Teschner
Erscheinungsdatum: 08.03.2013
Verlag: Hörbuch Hamburg
Genre: Thriller
Hördauer: 13 Stunden + 11 Minuten

Reihe – Hunter und Garcia Thriller

  1. Der Kruzifix-Killer
  2. Der Vollstrecker
  3. Der Knochenbrecher
  4. Totenkünstler
  5. Der Totschläger
  6. Die stille Bestie
  7. I am Death – Der Totmacher
  8. Death Call – Er bringt den Tod
  9. Blutrausch – Er muss töten
  10. Jagd auf die Bestie

Klappentext

Hart. Härter. Carter. Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Die Angst geht um beim Los Angeles Police Department. Wer von ihnen wird das nächste Opfer? Ein brutaler Mörder tötet Polizisten und formt aus ihren Körpern abscheuliche Figuren. Er versteht sich als Künstler. Und genau da setzen Profiler Robert Hunter und sein Partner Carlos Garcia mit ihren Ermittlungen an. Hunter weiß, wie Mörder denken. Und das könnte sein Todesurteil sein.
(Quelle: Hörbuch Hamburg)

Meine Meinung

Bisher habe ich die Reihe gelesen, aber da ich mit dem Lesen überhaupt nicht hinterher komme, habe ich mich dazu entschieden, auf die Hörbücher umzusteigen. Und dies habe ich nicht bereut!

Uve Teschner spricht die Geschichte wirklich unglaublich gut. Immer wieder verstellt er passend seine Stimme und spricht flüssig und angenehm. Ein tolles Hörerlebnis!

Hunter und Garcia sind mir bereits in den vorherigen Bänden ans Herz gewachsen und auch in diesem Band habe ich die beiden unglaublich gern verfolgt. Leider habe ich von der Geschichte mehr erwartet. In der Inhaltsangabe heißt es “Hart. Härter. Carter.“, aber bei diesem Band habe ich das nicht so empfunden. Irgendwie war es mir nicht grausam genug. Ich habe etwas ganz anderes erwartet… etwas abartigereres. Natürlich war es schon ekelig, aber ich muss gestehen, dass mir die vorherigen Bände besser gefallen haben.

Wie bereits in den vorherigen Bänden erleben wir auch in diesem immer mal wieder die Sichtweise des Mörders und haben immer wieder Settingwechsel. Mir hat es wirklich gut gefallen, dass man überhaupt nicht geahnt hat, wer der Totenkünstler war. Somit war es bis zum Ende spannend und man hat total mit Hunter und Garcia mitgefiebert und ermittelt. 🙂

Fazit

Ein wirklich spannendes Hörerlebnis! Ich freue mich schon auf die nächsten Bände, welche ich definitiv als Hörbuch hören werde. Uve Teschner ist wirklich ein herausragender Sprecher. Zudem bin ich schon auf den nächsten Fall von Hunter und Garcia gespannt. 🙂

Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag.

Eure Neni 


Die Besprechung wurde ebenfalls auf den nachfolgenden Plattformen veröffentlicht: Lovelybooks | Goodreads | Lesejury | Amazon/Audible


Weitere Titel von Chris Carter, welche ich auf meinem Blog besprochen habe:
Der Knochenbrecher (03)

Teile diesen Beitrag auf
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu