Buchgeplauder

Glück & Wunder Challenge: 2. Wochenaufgabe

AboutFullerton-1024x576

Bei der tollen Challenge von

Ivy von IvyBooknerd
 und Alina von AlinaKunterbunt

 

steht nun schon die zweite Wochenaufgabe an:

Stelle auf deinem Blog 5 Bücher vor, die dich unendlich glücklich gemacht haben, und begründe warum.

Ich finde es wirklich schwer, Bücher zu nennen, die mich unendlich glücklich gemacht haben. Da ich viel Fantasy lese, sind mir da nicht wirklich viele eingefallen, daher habe ich Bücher rausgesucht, die mir einfach ein gutes – vielleicht auch glückliches – gefühl geben. Dann legen wir mal los:

Griechische Götter

finde ich total interessant, aber dank Percy Jackson, sind sie auch noch total unterhaltsam. Besonders dank Percy Jackson: Im Bann des Zyklopen (02) bin ich Fan und zwar besonders von den Hörbüchern. Tyson – ein Charakter, welcher erst im 2. Bann erscheint – hat mein Herz erobert und ich freue mich unglaublich, wenn er auftaucht. Ich bin dann regelrecht glücklich, weil er einfach total witzig ist. Einfach nur zum liebhaben.

Eine besondere Trilogie

ist für mich die Silber-Reihe. Silber – Das erste Buch der Träume (01) hat mich wieder zum Lesen verleitet und darüber bin ich wirklich glücklich und die Bücher rufen immer noch Glückgefühle in mir hervor.

Ein langatmiger Schreibstil

ist nicht für jeden was, aber ich bin gerade bei ausführlichen Schreibstilen oft besonders angetan. So auch bei Scherben der Dunkelheit, welches ich geliebt habe. Ich hatte solch ein Gefühlschaos beim Lesen. Zudem war ich glücklich, eine so tolle Autorin entdeckt zu haben. Dieses Buch ist mir fast zuerst eingefallen.

Eine Liebesgeschichte

die mich wirklich glücklich gemacht hat ist die von Emma und Jacob aus Die Insel der besonderen Kinder (01). Die ganze Trilogie durch haben die beiden mich verzaubert. Ihre Liebe ist so schön, besonders da sie sich noch so herantasten. Mich hat es glücklich gemacht die beiden so zu “sehen”, da mir beide Charaktere sehr sympathisch sind. Ich liebe liebe LIEBE die Bücher einfach!

Verschiedene Königreiche

haben mich in Schnee wie Asche (01) erwartet und als ich das Buch las, war ich gerade im Krankenhaus, da ich einen erneuten Schub hatte. Das Buch hat mich so gefesselt und mit seinen König- und Rhytmuskönigreichen verzaubert, dass ich meine Sorgen komplett vergessen konnte und einfach ganz gespannt und glücklich mein Buch gelesen habe. Ich weiß noch wie froh ich war, dass es gut ist, da ich kein anderes mitgenommen habe. 😀

Das war jetzt wirklich nicht einfach! 😀 Aber ich hoffe, dass ich die Wochenaufgabe gut gelöst habe.

Welche Bücher machen euch glücklich?

Mich macht Bücher kaufen, beginnen und beenden oft glücklicher als das Buch selbst.

Eure Neni 

Teile diesen Beitrag auf
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu