Buchgeplauder

Das Winterfest im Drachennest 2018 [inkl. meiner Ausbeute]

– unbezahlte WERBUNG: Verlinkungen, Markennennung/-erkennung –

Hallöchen ihr Lieben und Lustigen!

Ich hatte mir bereits letztes Jahr vorgenommen, endlich einmal zu einem der Feste des Drachenmond Verlages zu gehen und nun hat es endlich geklappt! Daher wollte ich euch heute von meiner Erfahrung berichten.

20181210_212113Für die, die es noch nicht wissen, das Drachennest befindet sich in Leverkusen-Hitdorf. Leverkusen kennt man vielleicht noch vom Fußball her, aber der Stadtteil Hitdorf hat mir mal überhaupt nichts gesagt… Daher war ich umso glücklicher, dass ich mich mit der lieben Tanja von @tanjas.bookish.view am Leverkusener Hauptbahnhof getroffen habe. Danach ging es zusammen mit Debbie von Lunatic Booklover und Ney von Ney Wonderland mit den Bus Richtung Leverkusen-Hitdorf. Ca. 15 Minuten später sind wir dann auch dort angekommen…im Nichts! 😀 Ohne Tanjalein und Debbie hätte ich den Weg nur mit Google Maps gefunden, wenn ich überhaupt Internet gehabt hätte. Es gab nichts außer eine Häusersiedlung und einem Feld. Weiter ging es nun zu Fuß und dann waren wir nach 10 Minuten auch schon am Nest. 🙂

Von Außen sieht das Nest ganz unscheinbar aus, als ob es früher eine Bäckerei gewesen wäre. Als wir um kurz nach Beginn des Festes eintrafen, waren schon einige Andere da. Ich war wirklich total geflasht! Man sah Autoren, die ganzen Bücher und die tollen Duftkerzen. Einfach himmlisch für jeden Bücherwurm! 🙂 Endlich wieder unter Gleichgesinnten! Haha! Ich konnte mich gar nicht sattsehen an den schönen Covern und habe immer wieder Ausschau nach bestimmten Autoren gehalten.

20181224_001634Die Verpflegung im Drachennest war super. Hinter einem Tor neben dem Geschäft gab es einen Stellplatz auf dem Tische standen sowie Sitzgelegenheiten. Es gab Stockbrot, gegrillte Würstchen, Kekse, Gebäck, Softdrinks (Cola, Fanta, etc.) und natürlich auch Glühwein, mit und ohne Alkohol. Und ich hatte noch Angst zu verhungern und verdursten und daher mein eigenes Proviant mitgehabt. Typisch Neni: auf Nummer sicher gehen! Und es gab eine Toilette. Mega wichtiger Punkt, finde ich. 🙂

Die Atmosphäre wurde übrigens immer besser, je später es wurde. Man hat sich immer mehr angenähert und neue Kontakte geknüpft, was mir wirklich Spaß gemacht hat. Am Ende saß ich mit Tanjalein, Ney, Lin Rina @teekind (Autorin von Staubchronik & Khaos), Christian Milkus (Autor) und Emely @buchsammlerin auf dem Boden und wir haben einfach nur über Gott und die Welt gequatscht. Das war richtig herrlich und hat meinem Herzen gut getan. Besonders Lin Rina habe ich als unglaublich lieb und warmherzig empfunden. Eine wirklich tolle Frau mit einer tollen Geschichte. Ich denke immer noch gern an unser Gespräch zurück. 🙂

IMG_20181212_083538_204Die liebe Isabel Kritzer @isabel.kritzer (Autorin von Sisu – Älter als die Erde) habe ich ebenfalls kennengelernt und sie ist so sympatisch. Es war wirklich toll sie zu treffen. Wir haben über ihr Buch gesprochen und auch über vieles andere. Ein wirklich intensives Gespräch hatte ich auch mit der wunderbaren Linda Schipp @linda_schipp (Autorin von Memories to Do & Verdammt nah am Himmel (Rezension). Wie euch vielleicht aufgefallen ist, ist Verdammt nah am Himmel ein Herzensbuch von mir und ENDLICH konnte ich mit Linda mal drüber quatschen. Es war so schön sie wiederzusehen. Wir kannten uns von anderen Bloggertreffen bereits und irgendwie verstehen wir uns einfach. 🙂 An dieser Stelle viel Liebe an Linda! ♥

Und wisst ihr was? Ich habe mich getraut, Alexander Kopainski anzusprechen. Den Covergott! Ich habe mich natürlich vorher über ihn ein wenig informiert und sah, dass er erst 22 Jahre alt ist. Er hat schon so viel erreicht, dass ich irgendwie davon ausging, er sei älter. 😀 Ich war so aufgeregt. Ich bin doch schon 27 und schon groß, aber er ist so eine Größe in der Buchwelt! Wisst ihr was ich meine?! Außerdem haben wir bereits vorher auf Instagram geschrieben, da ich sein Debüt Uhrwerk der Unsterblichen (Rezension) bereits vorab lesen durfte! 🙂 Ach ja, es war ein wirklich wunderbarer Tag.

Meine Ausbeute

20181223_234433Es durfte nicht allzuviel mit, aber ich habe mir “Was geschah mit Femke Star” von Kerstin Ruhkieck und “Das Vermächtnis der Grimms” von Nicole Böhm gekauft. Beide Bücher haben mich unglaublich angesprochen und diese Cover sind auch einfach ein Traum! So wunderschön. Beide Bücher sind vom Coverdesigner Alexander Kopainski und den Autorinnen signiert worden bzw. “Was geschah mit Femke Star” wurde bereits vorsigniert, da Kerstin Ruhkiek nicht da war. Ich bin so stolz, dass ich mich getraut habe Nicole Böhm anzusprechen. Die Chroniken der Seelenwächter konnte mich bereits begeistern und ich hoffe, das mich auch ihre neue Geschichte abholt.

Fazit

Ich hatte einen unglaublich tollen Tag im Drachennest mit guter Verpflegung, tollen Autoren, super lieben Menschen (die ich neu kennengelernt oder wiedergesehen habe) und habe mich einfach unglaublich wohl gefühlt. Ich freue mich schon auf das nächste Fest und möchte bis dahin natürlich meine Ausbeute bereits gelesen haben in der Hoffnung, dass ich mit den Autoren dann über ihre Bücher sprechen kann. Das macht unglaublich Spaß und ich hoffe sehr, dass sich die Autoren ebenfalls darüber freuen, wenn sie merken, wie sehr ihre Geschichten uns Leser begeistern. 🙂

Ich könnte noch unendlich viel schreiben, aber das wird hier sonst einfach zu lang. Irgendwie gibt dieser Beitrag nicht einmal annähernd wieder, was ich sagen will. Der Tag war einfach großartig!

Eure Neni 

Teile diesen Beitrag auf
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu