Buchgeplauder

Alte Leseziele aus 2018 und buchige Vorsätze für 2019

Hallöchen Pöpöchen!

Heute möchte ich euch mal wieder mit meinen Lesezielen auf dem laufenden halten. Erst einmal kommen wir zu meinen alten aus 2018, welche wie folgt lauteten:

  • Nicht mehr Bücher kaufen, als ich den vorherigen Monat gelesen habe/ immer ein Buch weniger (also wenn ich 3 gelesen habe, dann darf ich mir 2 kaufen. Ausgenommen ist der Januar (mein Geburtstag) und Dezember (Weihnachten). In diesen Monaten darf ich mir 2 Bücher kaufen). Dazu gehören auch Rezensionsexemplare!
  • Die #18für2018 schaffen (Reading-Challenge)
  • 60 Bücher lesen
  • SuB nicht weiter aufbauen
  • Mehr auf den Blog konzentrieren 

Alsoooo… das mit dem SuB Abbau hat so null funktioniert. Es war einfach unmöglich und eigentlich habe ich nur konsumiert und ein Buch nach dem nächsten ist bei mir eingezogen. Außerdem habe ich auch nicht meine #18für2018 geschafft. Ich habe von den 18 Büchern nur 5 gelesen. 5! Ultra wenig. Ich habe es ebenfalls nicht geschafft 60 Bücher zu lesen. Es waren nur 51. Mehr dazu gibt’s in meine Beitrag “Mein Lesejahr 2018 in Zahlen”. Ihr fragt euch wahrschienlich: Hat die überhaupt was geschafft? Ja, ich habe es geschafft mich mehr auf den Blog zu konzentrieren und nicht nur auf Instagram. Immerhin etwas! Haha!

Meine buchigen Vorsätze für 2019

  • 50 Bücher lesen
  • 24 Mangas lesen
  • Nicht mehr Bücher/Manga kaufen, als ich den vorherigen Monat gelesen habe/ immer ein Buch weniger (also wenn ich 3 gelesen habe, dann darf ich mir 2 kaufen. Ausgenommen ist der Januar (mein Geburtstag) und Dezember (Weihnachten). Dazu gehören auch Rezensionsexemplare!
  • SuB abbauen (und wenn er nur um ein Buch sinkt!)
  • #19für2019 schaffen (zur Challengeseite)

Hoffen wir mal, das mir einiges davon gelingen mag. Ich werde euch aud den Laufenden halten! 🙂

Habt ihr buchige Vorsätze für 2019 bzw. konntet ihr eure alten einhalten?

Eure Neni 

Teile diesen Beitrag auf
Loading Likes...

Ein Gedanke zu „Alte Leseziele aus 2018 und buchige Vorsätze für 2019“

  1. Ich drücke die Daumen, dass das klappt! 🙂 Bei Neuzugängen kann ich einfach nicht konsequent sein, aber ich nehme mir weiterhin vor, wenigstens in alles mal reingelesen zu haben (am besten noch bevor es bei mir einzieht),weil ich dadurch gleich viel mehr Lust auf die Geschichte bekomme.
    Es ist ein kluger Schritt, dass du dich nicht wieder auf die 60 festlegst sondern auf 50 gehst, auch wenn ich persönlich mit so Zahlenzielen bei Büchern nichts anfangen kann – irgendwie legt einem das doch so einen Druck auf, dass man sie unbedingt konsumieren muss, um das Ziel zu erreichen und man ist automatisch traurig, wenn man es nicht schafft. (Aber was kann ich schon dazu sagen, ich hab 2018 bestimmt wieder weit über 100 verschlungen und die will ich gar nicht nachzählen – was hat man doch für Probleme haha)
    SuB-Abbau wird wieder die größte Freude (es ist echt wie verhext mit diesen Büchern)
    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu